Shopware 6 vs. Magento 2 (Adobe Commerce) - Die Profis klären auf! (2024)

27.04.2023
von Meike Müller
E-Commerce
Banner

Shopware und Magento sind beides sehr bekannte Shopsysteme, die eine gute Grundlage für deinen Onlineshop darstellen können. Doch welches System ist das Bessere? In diesem Vergleich möchten wir uns beide E-Commerce-Systeme anschauen und auf die wichtigsten Kriterien untersuchen. Wenn du also noch nicht entschlossen bist, ob du für dich und dein Unternehmen Magento oder Shopware wählen sollst, dann bist du hier genau richtig. Wir vergleichen beide miteinander und stellen dir die Vor- und Nachteile beider Systeme vor!

 

Lesezeit 7 min

Was dich in diesem Artikel erwartet:
  1. Was ist Shopware und was ist Magento überhaupt?
  2. Shopware vs. Magento
    1. Shopware vs. Magento: Der Vergleich
    2. Vorteile und Nachteile von Magento
    3. Vorteile und Nachteile von Shopware
  3. Unser Fazit
  4. FAQ rund um Shopware und Magento
    1. Wie optimiere ich meinen Magento-Webshop für SEO und welche Tools stehen zur Verfügung?
    2. Kann ich von Magento auf Shopware umsteigen?
    3. Wie kann ich meine Shopware-Onlineshop für verschiedene Länder und Sprachen einrichten?
    4. Brauche ich Programmierkenntnisse für Shopware oder Magento?
    5. Wo liegt der Unterschied zwischen Erlebniswelten und Einkaufswelten bei Shopware?
    6. Was ist Datensatzmanagement?
    7. Wofür benötigt man den Quellcode einer Shopsoftware?
    8. Wieso sollte bei einer Shopsoftware "Internationalisierung" zum Funktionsumfang gehören?

Was ist Shopware und was ist Magento überhaupt?

Magento ist ein Unternehmen, das von Varien, einem Software-Entwicklungsunternehmen, im Jahr 2007 gegründet wurde. Es ist spezialisiert auf die Entwicklung von E-Commerce-Software und bietet eine flexible und skalierbare Plattform für Online-Unternehmen jeder Größe. Im Jahr 2015 wurde Magento von Permira, einer globalen Investmentgesellschaft, erworben, um seine Fähigkeiten und seine globale Reichweite zu erweitern. Im Jahr 2018 wurde Magento dann von Adobe übernommen und ist seither Teil des Adobe Experience Cloud-Ökosystems. Magento 2 oder auch Adobe Commerce ist eine E-Commerce-Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, Online-Shops zu betreiben und ihre Produkte und Dienstleistungen online zu verkaufen. Die Plattform bietet eine breite Palette von Funktionen einschließlich des Managements von Produkten, Bestellungen, Zahlungen, Versand und Marketingaktivitäten. Die Plattform ist besonders beliebt bei mittelständischen und größeren Unternehmen, die eine flexible und anpassbare E-Commerce-Lösung benötigen.

Das Unternehmen Shopware hingegen hat seinen Sitz in der deutschen Stadt Schöppingen und bietet ebenfalls eine E-Commerce-Plattform für Online-Shops an. Die Plattform wurde erstmals im Jahr 2004 veröffentlicht und hat seitdem mehrere Iterationen durchlaufen. Die aktuelle Version Shopware 6 wurde im Jahr 2019 veröffentlicht und bietet einen erweiterten Funktionsumfang im Vergleich zur Vorgängerversion. Die Shopware-Plattform bietet eine umfangreiche Funktionspalette, die es Händlern ermöglicht, ihre Online-Shops effektiv zu verwalten und auszubauen. Hierzu gehören unter anderem Funktionen zur Verwaltung von Produkten, Kunden und Bestellungen. Die Plattform stellt auch umfangreiche Marketing-Tools, darunter Rabatte, Gutscheine und Upselling-Funktionen, zur Verfügung.

Shopware vs. Magento

Welches Shopsystem passt besser zu dir: Magento oder Shopware? Beide Shopsysteme sind bekannt und renommiert auf dem Markt. Doch welche Plattform sich für deinen Onlineshop am besten eignet, lässt sich nicht ohne gründliche Analyse beider Systeme feststellen. Schließlich kommt es ganz auf deine Bedürfnisse und die deines Shops und deiner Nische an. Im Folgenden möchten wir beide Shopsysteme miteinander vergleichen. Dafür schauen wir uns verschiedene Kriterien an, die wir dir nun kurz vorstellen möchten:

  • Kosten: Wichtig ist natürlich zu wissen, wie teuer die Systeme jeweils sind und ob sie in dein Budget passen oder nicht.
  • Funktionen: Ebenso sollten natürlich alle Funktionen, die für dein Unternehmen wichtig sind, enthalten sein. Dazu gehören beispielsweise verschiedene Zahlungs- und Versandoptionen.
  • Benutzerfreundlichkeit: Die Shopsysteme sollten in der Benutzung und Verwaltung intuitiv sein. Dazu gehört auch, dass Produkte einfach hinzugefügt werden können. Auch Inhalte und Kategorien sollten ohne Probleme hinzugefügt werden können.
  • Skalierbarkeit: Falls dein Unternehmen wächst, sollte dein Shop natürlich mitwachsen können. Strebst du dies an, dann sollte das Shopsystem entsprechend auf Skalierbarkeit ausgerichtet sein. Wie sehen Kosten und mögliche Einschränkungen aus?
  • Sicherheit: Bietet das Shopsystem schon alle Tools und Voraussetzungen, die benötigt werden, um Sicherheit für dein Unternehmen und deine Kunden zu garantieren?
  • Installation und Wartung: Wie einfach ist die Installation? Wie aus das System gewartet werden?
  • Erweiterbarkeit: Gibt es eine Möglichkeit, den Shop und seine Funktionen zu erweitern? Gibt es beispielsweise Plugins, Integrationen und Schnittstellen?
  • Support: Wie sieht es mit dem Support des Herstellers aus? Gibt es auch von einer Community oder Agenturen Unterstützung rund um das Shopsystem?

Natürlich sind einige dieser Kriterien auch subjektiv zu betrachten. Wir gehen hier von unseren Erfahrungen aus. Es kann also sein, dass du die Aspekte anders wahrnimmst und andere Erfahrung machst. Jedoch hoffen wir, dass dir unser Vergleich einen guten Ausgangspunkt für deine eigene Beurteilung gibt.

 

Shopware vs. Magento: Der Vergleich

Magento/ Adobe Commerce

Shopware

Kosten

Die Lizenzkosten für Adobe Commerce sind individuell. Hierbei kommt es ganz auf die Größe des Onlineshops und den Jahresumsatz deines Unternehmens an. Oft ist von circa 15.000 Euro Lizenzkosten pro Jahr die Rede.

Bei Shopware belaufen sich die Lizenzkosten für die Rise-Version auf ab 600 Euro monatlich. Für die beiden anderen Versionen Evolve und Beyond gibt es den Preis nur auf Anfrage.

Funktionen

  • Produktverwaltung
  • Bestellverwaltung
  • Zahlungs- und Versandintegration
  • Anpassung von Versand- und Steuerregeln
  • Marketing-Tools
  • SEO-Optimierung
  • Mehrsprachigkeit
  • Kundenverwaltung
  • Gutschein-Management
  • Berichterstellung und Analyse-Tools
  • Integration von Produktbewertungen und Kundenfeedback
  • Erweiterbarkeit durch eine große Auswahl an Erweiterungen und Plugins
  • Responsive Design
  • Multi-Website- und Multi-Store-Unterstützung
  • Integration von Social-Media- und Marketing-Kanälen
  • Automatisierte E-Mail- und Kampagnen-Management-Tools
  • Optionen für den Verkauf von digitalen Produkten und Abonnements
  • Unterstützung von B2B- und B2C-E-Commerce-Modellen
  • Produktverwaltung
  • Bestellverwaltung
  • Zahlungs- und Versandintegration
  • Anpassung von Versand- und Steuerregeln
  • Marketing-Tools
  • Social-Media-Integration
  • Erweiterbarkeit durch Plugins und Erweiterungen
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Responsive Design
  • SEO-Optimierung
  • Mehrsprachigkeit
  • Kundenverwaltung
  • Gutschein-Management
  • Berichterstellung und Analyse-Tools
  • Integration von Produktbewertungen und Kundenfeedback
  • Newsletter-Integration
  • Möglichkeit, B2B-Shop zu erstellen
  • Google Shopping Integration
  • und vieles mehr

Benutzerfreundlichkeit

Magento ist an sich relativ komplex, die Auseinandersetzung mit allen Funktionen ist aufwändig. Wie nutzerfreundlich Magento wirklich ist, hängt auch von deinen Vorkenntnissen ab.

Hohe Benutzerfreundlichkeit und intuitive Bedienung. Die Basiseinstellungen sind einfach auszuwählen.

Skalierbarkeit

Hohe Skalierbarkeit für B2C- und B2B-Projekte. Onlineshops jeder Größe können angelegt und gestaltet werden.

Da es verschiedene Lizenzen gibt, lässt sich dein Shopware Shop auch gut skalieren. Ob kleiner Webshop oder ein Onlineshop mit riesiger Produktauswahl.

Sicherheit

Adobe Commerce ist als Level-1-Lösungsanbieter PCI-zertifiziert und bietet Tools wie Sicherheits-Scans und eine aktive Entwickler-Community, um Online-Händler vor Cyber-Bedrohungen zu schützen. Händler können die PCI-Compliance-Bescheinigung von Adobe nutzen, um ihren eigenen PCI-Zertifizierungsprozess zu vereinfachen.

Aufgrund des Sitzes in Deutschland hält sich das Unternehmen auch an alle rechtlichen Vorgaben in Deutschland

Installation und Wartung

Die Installation und Wartung von Adobe Commerce kann aufgrund der umfangreichen Funktionen und der damit verbundenen Komplexität eine technische Herausforderung sein. Die Plattform erfordert einige technische Kenntnisse, um erfolgreich installiert und gewartet zu werden.

Für die Installation benötigt man eine grundlegende Kenntnis von Web-Servern, PHP, MySQL-Datenbanken und SSL-Zertifikaten.

Die Einrichtung eines Onlineshops mit Shopware erfordert nur einen geringen Aufwand. Die Plattform bietet eine umfassende Dokumentation und ein deutsches Support-Team, das bei Fragen zur Verfügung steht, was es relativ einfach macht, eigene Anpassungen und Weiterentwicklungen vorzunehmen.

Erweiterbarkeit

Für das Shopsystem Magento gibt es Erweiterungen für die verschiedensten Aufgabenbereiche: Kundensupport, Zahlungen und Sicherheit, Marketing, Finanzen, Buchhaltung, Versand und Onlineshop Optimierungen. Diese sind teilweise kostenpflichtig.

Im Hinblick auf die Individualisierungsmöglichkeiten bietet der Shopware-Shop viele Plugins, die die Funktionalität des Onlineshops erweitern können. Obwohl Shopware 6 noch relativ neu auf dem Markt ist, gibt es bereits eine beachtliche Anzahl von Plugins im Angebot. Die Bibliothek wird auch kontinuierlich erweitert, um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass einige Plugins kostenlos zur Verfügung gestellt werden, was den Shop-Betreibern ermöglicht, ihre Online-Präsenz ohne zusätzliche Kosten zu verbessern.

Support

Community-Foren, Dokumentation, kostenpflichtiger Support auf Enterprise-Ebene

Deutscher Support - je nach Version mehr Unterstützung durch Shopware selbst


 

Die Vorteile und Nachteile von Magento

Für eine gute Übersicht über das Shopsystem Magento bzw. Adobe Commerce haben wir noch alle wichtigen Vor- und Nachteile zusammengestellt, die du vor deiner Entscheidung für ein Shopsystem kennen solltest.

Magento Vorteile Magento Nachteile
  • Internationalität
  • Große Community, die bei Fragen helfen kann
  • Hohes Erweiterungsangebot und gute Anpassungsoptionen
  • SEO-Optimierungen sind möglich: Meta-Beschreibungen, URL-Anpassungen, Sitemap-Änderungen und mehr ist mit Adobe Commerce möglich
  • Hohe Kosten: Gerade für größere Shops wird es mit Adobe Commerce schnell sehr teuer
  • Komplexität: Adobe Commerce zählt zu den komplexeren Shopsystemen, die für unerfahrene Nutzer schwer zu verstehen ist
  • Wartung, Einrichtung und Aktualisierung: Die Wartung deines Onlineshops mit Adobe Commerce ist relativ aufwändig und ohne Kenntnisse nur mit Aufwand umsetzbar

 

Die Vorteile und Nachteile von Shopware

Genauso möchten wir dir auch nicht die Vor- und Nachteile von Shopware vorenthalten. Deshalb haben wir hier ebenfalls das Wichtigste zusammengetragen:

Shopware Vorteile Shopware Nachteile
  • Das Shopsystem ist flexibel anpassbar und neue Funktionen können einfach und schnell umgesetzt werden, da der Code Open-Source ist und es viele Erweiterungen im Shopware Store gibt
  • Shopware verfolgt einen API-First-Ansatz, so existiert eine Schnittstelle für den Daten- und Funktionsaustausch
  • Es gibt einen deutschen Support
  • Enge Zusammenarbeit mit Pickware, somit sind Integrationen von ERP-Systemen und Warenwirtschaftssystemen kein Problem
  • Shopware ist vor allem auf den deutschen und europäischen Markt ausgerichtet, die muss natürlich nicht zwingend ein Nachteil sein, wenn du sowieso vor allem in DE und Europa tätig bist
  • In den besseren Versionen ist Shopware nicht günstig

 

 

Unser Fazit

Doch was ist nun besser? Die Entscheidung zwischen Shopware und Magento hängt von den individuellen Anforderungen des Online-Shops ab. Beide Plattformen bieten umfangreiche Funktionen und Tools, um einen erfolgreichen Online-Shop zu betreiben. Als Onlineshop Agentur verwenden wir gerne das Shopsystem Shopware, wenn es um die Erstellung von performanten Webshops für unsere Kunden geht. Gerne sind wir auch dein Implementierungspartner und helfen dir in einem ersten Beratungsgespräch individuelle Bedürfnisse und Anforderungen aufzudecken!

 

FAQ rund um Shopware und Magento

Die Entscheidung für das passende Shopsystem ist für Onlinehändler von großer Bedeutung, da es maßgeblich den Erfolg des Online-Shops beeinflussen kann. Shopware und Magento gehören zu den bekanntesten auf dem Markt. In diesem FAQ möchten wir noch alle offenen Fragen rund um die beiden Systeme beantworten. Sollten dann noch Fragen offen sein, kannst du dich natürlich jederzeit an uns wenden. Wir werden dir gerne weiterhelfen!

  • Wie optimiere ich meinen Magento-Webshop für SEO und welche Tools stehen zur Verfügung?
     

    Wenn Du Deinen Magento-Webshop für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) optimieren möchtest, gibt es einige Tipps, die Du befolgen solltest. Nutze die Marketingfunktionen Deiner Shopsoftware, um den Traffic auf Deiner Webseite zu erhöhen. Verwende beispielsweise das Magento-eigene Promotions-Modul oder nutze Affiliate- oder Bannerwerbung. Verwende eine SEO-freundliche URL-Struktur. Magento bietet hierfür eine Funktion, mit der Du die URL-Struktur Deiner Produkte und Kategorien anpassen kannst. Optimiere die Meta-Informationen wie Title-Tags und Meta-Beschreibungen für Deine Produkte und Kategorien. Magento bietet eine Funktion, um diese Informationen für jede Seite zu bearbeiten. Erstelle eine XML-Sitemap für Deinen Webshop und reiche diese bei den Suchmaschinen ein. Magento bietet hierfür eine Funktion, die automatisch eine Sitemap erstellt. Optimiere die Ladezeiten Deines Webshops für eine bessere Bedienbarkeit und eine höhere Suchmaschinenplatzierung. Magento bietet eine Vielzahl von Einstellungen und Erweiterungen, um die Ladezeiten zu verbessern. Nutze Google Analytics oder andere Webanalyse-Tools, um den Erfolg Deiner SEO-Maßnahmen zu messen und zu überwachen. Diese Tipps helfen Dir dabei, Deinen Magento-Webshop für SEO zu optimieren. Es ist wichtig, SEO-Optimierungen fortlaufend zu überwachen und anzupassen, um eine kontinuierliche Verbesserung der Suchmaschinenplatzierung zu erreichen.

  • Kann ich von Magento auf Shopware umsteigen?
     

    Ja, es ist möglich, von Magento auf Shopware umzusteigen. Dies wird als "Umstieg" bezeichnet. Der Umstieg von Magento auf Shopware erfordert jedoch eine sorgfältige Planung und Vorbereitung, da es Unterschiede zwischen den beiden Plattformen gibt und die Datenmigration eine wichtige Rolle spielt. Es ist wichtig, die spezifischen Anforderungen und Bedürfnisse des Unternehmens zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass der Umstieg erfolgreich ist und dass alle wichtigen Daten und Funktionen auf die neue Plattform übertragen werden. Es wird empfohlen, einen erfahrenen E-Commerce-Entwickler oder eine Agentur hinzuzuziehen, um den Umstieg von Magento auf Shopware reibungslos zu gestalten.

  • Wie kann ich meine Shopware-Onlineshop für verschiedene Länder und Sprachen einrichten?
     

    Um einen Shopware-Onlineshop für verschiedene Länder und Sprachen einzurichten, müssen Shopbetreiber verschiedene Aspekte der Internationalität berücksichtigen. Ein wichtiger Faktor ist die Einrichtung von Verkaufskanälen für jedes Land, in dem der Shop betrieben werden soll. Dazu gehört die Implementierung von Zahlungs- und Versandoptionen, die für das jeweilige Land geeignet sind. Die Komplexität der Einrichtung hängt von der Anzahl der Länder und Sprachen ab, für die der Shop eingerichtet werden soll. Einige der erforderlichen Schritte umfassen:
     

    1. Sprach- und Währungsoptionen einrichten: Es ist wichtig, dass der Shop für die Sprachen und Währungen der verschiedenen Länder angepasst wird, um die Benutzerfreundlichkeit und die Konversionsraten zu erhöhen.
     

    2. Länderspezifische Rechtsvorschriften berücksichtigen: In einigen Ländern gibt es spezifische Regeln für den Verkauf von Waren und Dienstleistungen, die Shopbetreiber beachten müssen. Diese sollten in die Shoprichtlinien und Nutzungsbedingungen aufgenommen werden.
     

    3. Lokalisierte Inhalte bereitstellen: Shopbetreiber sollten sicherstellen, dass die Inhalte des Shops für jede Sprache und jedes Land angepasst werden, um eine bessere Benutzererfahrung zu gewährleisten.
     

    4. Verkaufskanäle und Zahlungsoptionen konfigurieren: Die Verkaufskanäle und Zahlungsoptionen müssen für jedes Land angepasst werden, um eine reibungslose Abwicklung der Bestellungen zu ermöglichen.


    Insgesamt erfordert die Einrichtung eines Shopware-Onlineshops für verschiedene Länder und Sprachen eine gewisse Komplexität und erfordert ein gründliches Verständnis der Internationalität und der Anforderungen jedes Landes. Es ist wichtig, dass Shopbetreiber sich Zeit nehmen und sorgfältig planen, um sicherzustellen, dass der Shop für jedes Land optimal angepasst wird und die Konversionsraten maximiert werden.

  • Brauche ich Programmierkenntnisse für Shopware oder Magento?
     

    Grundsätzlich benötigt man für die Nutzung von Shopware oder Magento als Shoplösung keine umfassenden Programmierkenntnisse. Beide Shop-Systeme sind so programmiert, dass sie auch von Personen mit grundlegenden IT-Kenntnissen bedient werden können. Allerdings erfordern beide Systeme eine gewisse Einarbeitung und Erfahrung im Umgang mit der jeweiligen Plattform, um sie effektiv nutzen zu können. Hierzu gehört das Erlernen der verschiedenen Funktionen und Konfigurationen, die in der Administrationsoberfläche zur Verfügung stehen. In bestimmten Fällen kann es jedoch notwendig sein, dass man über grundlegende Programmierkenntnisse verfügt, um individuelle Anpassungen oder Erweiterungen an der Shoplösung vorzunehmen. Hierbei kann es sich beispielsweise um die Anpassung des Designs, die Erstellung von neuen Funktionen oder die Integration von externen Systemen handeln. Insgesamt kann man jedoch sagen, dass man für die Nutzung von Shopware oder Magento als Shoplösung in der Regel keine umfassenden Programmierkenntnisse benötigt. Eine gewisse Einarbeitung und Erfahrung im Umgang mit der jeweiligen Plattform ist jedoch empfehlenswert, um den Shop effektiv und erfolgreich betreiben zu können.

  • Wo liegt der Unterschied zwischen Erlebniswelten und Einkaufswelten bei Shopware?
     

    In Shopware 5 hieß die Funktion Einkaufswelten, während sie in Shopware 6 in Erlebniswelten umbenannt wurde. Erlebniswelten sind ein flexibles und leistungsstarkes Werkzeug zur Erstellung von ansprechenden und interaktiven Inhalten auf verschiedenen Seiten des Online-Shops. Mit Erlebniswelten können Online-Händler die Gestaltung von Landing Pages, Kategorieseiten, Produktseiten und mehr nach ihren Wünschen anpassen. Dabei können verschiedene Elemente wie Bilder, Texte, Videos, Produkte, Banner und mehr frei platziert und gestaltet werden, um ein einzigartiges Einkaufserlebnis für Kunden zu schaffen.

  • Was ist Datensatzmanagement?
     

    Datensatzmanagement bezieht sich auf die Verwaltung von Datensätzen, die in einem System gespeichert sind. Dies umfasst in der Regel die Erstellung, Aktualisierung, Speicherung und Abrufung von Daten. Im E-Commerce können Datensätze beispielsweise Informationen zu Produkten, Kunden, Bestellungen und Zahlungen umfassen.

    Shopware und Magento 2 sind beide beliebte Shopsysteme, die umfangreiche Funktionen für das Datensatzmanagement bieten. In Shopware können Händler beispielsweise Produkte, Kunden und Bestellungen einfach und effizient verwalten. Die Plattform bietet auch Funktionen für die Integration von Drittanbieter-Anwendungen, die helfen können, Datensätze von verschiedenen Quellen zu verwalten. Magento 2 bietet eine ähnliche Funktionalität und verfügt über leistungsstarke Tools für das Datensatzmanagement. Mit der Plattform können Händler beispielsweise Produkte verwalten, Bestellungen verfolgen und Kundenkonten verwalten. Darüber hinaus können Händler mithilfe von Magento 2 Daten von verschiedenen Quellen, einschließlich externer Systeme und Anwendungen, nahtlos integrieren.

  • Wofür benötigt man den Quellcode einer Shopsoftware?
     

    Der Quellcode einer Shopsoftware ist das Herzstück der Anwendung und enthält alle Programmierungsanweisungen, die notwendig sind, um den Shop zu betreiben und zu verwalten. Einige der Gründe, warum man den Quellcode benötigen könnte, sind:
     

    1. Anpassungen: Möglicherweise benötigen Sie Anpassungen an der Shopsoftware, um bestimmte Funktionen hinzuzufügen oder vorhandene zu ändern. Mit dem Quellcode haben Sie Zugriff auf alle Programmierungsanweisungen und können sie entsprechend ändern.
     

    2. Erweiterungen: Möglicherweise möchten Sie Erweiterungen von Drittanbietern hinzufügen, die speziell für Ihre Anforderungen entwickelt wurden. Mit dem Quellcode können Sie diese Erweiterungen in Ihre Shopsoftware integrieren.
     

    3. Fehlerbehebung: Wenn ein Fehler im Shop auftritt, kann der Quellcode dazu beitragen, den Fehler zu finden und zu beheben. Ohne den Quellcode kann es schwierig sein, den Ursprung des Problems zu finden.
     

    4. Sicherheitsaudits: Durch die Überprüfung des Quellcodes können potenzielle Sicherheitsrisiken erkannt und behoben werden, bevor sie ausgenutzt werden können.
     

    5. Migration: Wenn Sie Ihre Shopsoftware auf eine andere Plattform oder auf eine neuere Version aktualisieren möchten, kann der Quellcode Ihnen helfen, den Prozess zu vereinfachen, indem er als Ausgangspunkt für die Migration dient.
     

    Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Zugriff auf den Quellcode normalerweise nur für erfahrene Entwickler empfohlen wird, die über die notwendigen Kenntnisse verfügen, um Änderungen vorzunehmen oder Probleme zu beheben, ohne den Betrieb des Shops zu beeinträchtigen.

  • Wieso sollte bei einer Shopsoftware "Internationalisierung" zum Funktionsumfang gehören?
     

    Die Internationalisierung ist ein wichtiger Faktor bei der Entwicklung von Shopsoftware, da sie es ermöglicht, dass der Shop in verschiedenen Ländern und Regionen genutzt werden kann. Hier sind einige Gründe, warum Internationalisierung zum Funktionsumfang einer Shopsoftware gehören sollte:
     

    1. Erweiterung des Marktes: Durch die Internationalisierung kann ein Shopbetreiber seinen Markt auf Kunden in verschiedenen Ländern ausdehnen. Das bedeutet, dass der Shop Zugang zu neuen Kunden hat und damit auch das Geschäft ausweiten kann.
     

    2. Kundenkomfort: Durch die Internationalisierung können Kunden aus verschiedenen Ländern den Shop in ihrer eigenen Sprache nutzen, was zu einer besseren Benutzererfahrung führt. Auch Zahlungsmethoden und Währungen können an lokale Gegebenheiten angepasst werden.
     

    3. Anpassung an lokale Gesetze und Vorschriften: In verschiedenen Ländern gelten unterschiedliche Gesetze und Vorschriften, die einen Einfluss auf das Geschäft haben können. Durch die Internationalisierung kann die Shopsoftware so angepasst werden, dass sie diesen Anforderungen entspricht.
     

    4. Steigerung der Glaubwürdigkeit: Eine internationalisierte Shopsoftware zeigt, dass der Shopbetreiber bestrebt ist, auf die Bedürfnisse der Kunden in verschiedenen Ländern einzugehen. Dadurch wird die Glaubwürdigkeit des Shops gestärkt und das Vertrauen der Kunden erhöht.

    Insgesamt bietet die Internationalisierung eine Chance für Shopbetreiber, ihre Reichweite zu erweitern, den Kundenkomfort zu verbessern und die Glaubwürdigkeit ihres Shops zu steigern. Aus diesen Gründen sollte die Internationalisierung zum Funktionsumfang einer Shopsoftware gehören.

Was ist dein Projekt? Wenn du uns darüber erzählen möchtest, rufen wir dich zurück!

 
Meike
Meike
vom 27.04.2023

Hallo, mein Name ist Meike. Ich betreue das EXWE Backoffice und bin für unsere Social-Media Kanäle zuständig. All unsere Artikel sollen dir das Leben erleichtern und eine Entscheidungshilfe sein. Trotzdem kann es mal vorkommen, dass etwas unklar bleibt, daher: Wenn du Fragen zu diesem Artikel hast erreichst du mich ganz einfach unter +49 231 93149827

Du möchtest immer am Zenit der Technik bleiben? Keine News und Blogbeiträge mehr verpassen.
Zu diesem Thema haben wir außerdem noch folgende interessante Beiträge aus unserem Tech-Blog für dich
Shopware 6 Themes selbst erstellen oder kaufen? Alles rund um die Shopware 6 Template Entwicklung

Du stehst vor der Entscheidung, ein Shopware Theme zu kaufen oder zu entwickeln? Hier erhältst du alle Infos und die jeweiligen Vor- und Nachteile!

Shopify B2B Shop: Maximiere deine Großhandelserfolge mit der richtigen Plattform

Optimiere deinen Shopify B2B Shop für maximale Großhandelserfolge! Erfahre, wie die richtige Plattform entscheidende Vorteile bietet. Lerne in unserem Blogartikel unverzichtbare Strategien für erfolgreiches B2B E-Commerce kennen!

Green robots.txt: Effiziente Kontrolle von Webcrawlern für ein nachhaltiges Web

Green robots.txt: Effiziente Kontrolle von Webcrawlern für ein nachhaltiges Web Meta Description: Mehr Effizienz deiner Webseite und reduzierte Serverlasten für ein grüneres Web mit dem green robots.txt-Ansatz und selektiver Crawler-Zulassung