Shopware Flow Builder: So optimierst du Geschäftsprozesse

04.01.2022
von Meike Müller
Shopware
Banner

Wenn du einen Shopware Onlineshop hast, kennst du sicherlich das Problem, dass eine Standardsoftware oft nur Standardprozesse abbildet. Bei Shopware hast du zwar schon viele Konfigurationsmöglichkeiten, um deinen Onlineshop für den E-Commerce passend zu gestalten, doch für manche Situationen benötigt es einfach noch eine individuellere Lösung für dein Unternehmen. Diesem Problem haben sich die Shopware Entwickler aber nun angenommen und das Ergebnis ist der Shopware Flow Builder, den du ohne Programmierkenntnisse nutzen kannst. Was genau der Flow Builder ist und wie du ihn für deinen Shopware Online Shop verwenden kannst, werden wir dir in diesem Beitrag erklären.

Lesezeit 4 min

Was dich erwartet
  1. Was ist der Shopware Flow Builder eigentlich?
  2. Was sind die technischen Voraussetzungen zur Nutzung des Flow Builders
  3. Welche Prozesse in deinem Shopware Online Shop können optimiert werden?
  4. Alle Vorteile des Flow Builders in einer Übersicht
  5. Schritt-für-Schritt Anleitung zur Erstellung deines ersten Flows
  6. So bekommst du noch mehr Shopware Support

Was ist der Shopware Flow Builder?

Der Flow Builder wurde mit dem Minor-Release Shopware 6.4.6.0 am dritten November 2021 eingeführt. Es handelt sich dabei um eine zusätzliche Funktion, die dir als Shopware Online Shop Besitzer hilft Geschäftsprozesse zu optimieren, die sich tagtäglich wiederholen. Du kannst ihn nutzen, indem du im Administrationsbereich über Einstellungen auf „Flow Builder“ klickst. Dann öffnet sich eine Schaltfläche, die du konfigurieren kannst, um deinen ersten „Flow“ einzustellen. Wie du bei der Konfiguration vorgehen musst, verraten wir dir gleich auch noch.

In Shopware konntest du bisher schon festlegen, dass wenn beispielsweise eine Bestellung eingeht, daraufhin eine Bestätigungsmail über den Kauf an den Kunden gesendet werden soll. Doch nicht immer ist dies ausreichend. Für individuelle Produkte oder Ereignisse werden noch individuellere Reaktionen benötigt. Mit dem Tool von Shopware kannst du nun ganz ohne die Anwendung bzw. Erstellung von Code nicht lineare Aufgaben erledigen lassen.

Voraussetzungen für die Nutzung

Große Voraussetzungen für die Nutzung des Flow Builders in Shopware gibt es nicht, da er als eine Standard-Funktion einfach verfügbar ist. Du findest ihn in allen Versionen von Shopware 6, also in der self-hosted und in der cloudbasierten Anwendung.

Möchtest du sogenannte Webhooks verwenden, dann benötigst du allerdings die Versionen Professional oder Enterprise. Webhooks kannst du verwenden, um zwei verschiedene Webserver zu verbinden, bzw. kommunizieren zu lassen. So können Daten einfach übertragen werden.

Welche Prozesse können optimiert werden?

Mit dem Shopware Flow Builder kannst du unendlich viele Prozesse definieren und automatisieren lassen. Da sich verschiedenste Bedingungen für Ereignisse einstellen lassen, können selbst sehr spezifische Prozesse vom Tool übernommen werden. Außerdem kannst du ihn mit dem bereits in Shopware integrierten Rule Builder verwenden. Der Rule Builder eignet sich für die Erstellung von individuellen Regeln, die mithilfe von Bedingungen erstellt werden können. Diese Regeln helfen beispielsweise bei der Ermittlung der Versandkosten einer Bestellung.

Wir möchten dir nun ein paar Beispiele geben, damit du einen besseren Einblick in die gesamte Funktionalität des neuen Features bekommst. Zum einen kannst du den Flow Builder nutzen, um auf interne Events zu reagieren, die innerhalb Shopware passieren. Zum Anderen ist es aber auch möglich, auf Ereignisse innerhalb einer Drittanwendung zu reagieren. Damit hast du dann die Möglichkeit Kategorien zu erstellen und Produkte oder Kunden mit dem dazugehörigen Tag automatisch zu markieren. Darüber hinaus kannst du automatisch Rechnungen oder Kundenumfragen versenden, wenn du eine Bestellung erhalten hast. Zudem sind auch individuelle E-Mails je nach Tag möglich, du kannst Daten über Webhooks an Drittanbieter versenden, verschiedene Lieferoptionen anbieten, die Kommunikation intern und mit anderen Händlern verbessern, indem du sie direkt benachrichtigst, wenn es zu einem Ereignis kommt. Mit der Hilfe von Bedingungen kannst du Spezialisierungen vornehmen, wenn es zum Beispiel um besondere Produkte geht oder du auch in andere Länder versendest, für die es andere Bestimmungen gibt.

Übersicht: Vorteile des Flow Builders

  • Du musst nicht programmieren können, um Automatisierungen einzustellen
  • Du sparst dir Zeit, da du bestimmte Workflows nun nicht mehr manuell erledigen musst
  • Zudem schnellere Reaktionszeiten auf Ereignisse aufgrund der Automatisierung
  • Mehr Flexibilität in den Einstellungen von Shopware
  • Kombination mit dem Rule Builder ganz einfach möglich
  • Mehrfache Bedingungen können eingestellt werden. So kannst du auch komplexe Abläufe von Shopware selbst übernehmen lassen
  • Der Flow Builder ist kostenlos in seiner Standardfunktion in Shopware 6 nutzbar
  • Er passt sich an dein Geschäftsmodell an
  • Die Shopware Entwickler arbeiten weiterhin daran, das Tool zu verbessern und weitere Funktionen hinzuzufügen
  • Du kannst den Flow Builder auch für deinen internationalen E-Commerce Onlineshop anpassen und beispielsweise eine Mail in der passenden Sprache versenden lassen

Anleitung: Stelle einen Shopware Flow ein

Im Folgenden wollen wir dir noch beispielhaft erklären, wie du den Shopware Flow Builder nutzen und deinen ersten Flow erstellen kannst. Dafür haben wir hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt:

  1. Zunächst gehst du in den Administrationsbereich deines Shopware Online Shops.
  2. Nun gehst du auf das Feld „Einstellungen“. Dort findest du auch schon das Tool.
  3. Indem du einmal auf dieses Feld klickst, kommst du in die Konfigurationsfläche, wo du einen neuen Flow hinzufügen kannst.
  4. Im nächsten Schritt kannst du allgemeine Informationen zum Flow festhalten. Das sind der Name, die Beschreibung, die Priorität des Flows und ob er aktiv sein soll.
  5. Nun wechselst du den Reiter von allgemeine Informationen zu Flow. Dort kannst du den Flow  richtig anlegen.
  6. Als Erstes wählst du einen sogenannten „Trigger“ aus. Das kann beispielsweise eine Bestellung sein.
  7. Jetzt wählst du aus, was passieren sollen, wenn eine Bestellung reinkommt. Das wäre die Aktion. Da es aber manchmal nicht reicht, dass eine Bestellung eingeht, kannst du weitere Bedingungen festlegen. Beispielsweise soll es außerdem Sonntag sein, damit die Aktion ausgelöst wird.

Hast du die Anleitung befolgt, hast du deinen ersten Flow angelegt. Wie du oben bereits lesen konntest, eignet sich das Tool für viele Events mit den verschiedensten Bedingungen. So kannst du deine Geschäftsprozesse schnell optimieren und musst wiederkehrende Aufgaben nicht mehr selber übernehmen.

Eine kurze Zusammenfassung der neuen Funktionen des Shopware 6.4.6.0 Updates und insbesondere des Flow Builders erhältst du ebenfalls in dem nachfolgenden Video:

 
Vorschau YouTube Video

Mehr Shopware Support

Der Flow Builder ist nur eine der vielen Funktionen, die du für deinen perfekten Shopware Onlineshop verwenden kannst. Solltest du Hilfe brauchen, das Tool passend für dein Unternehmen anzupassen oder hast generell weitere Fragen rund um das Thema Onlineshop, dann bist du bei uns in der EXWE Shopware Agentur schon am richtigen Ort. Wir bieten dir un deinem Unternehmen umfassenden Shopware Support und Service, wenn es um E-Commerce geht. Unsere Programmierer freuen sich schon, sich mit deinem Projekt zu befassen. Nehme einfach zu uns Kontakt auf, um uns in einem ersten Gespräch kennenzulernen.

Meike
Meike
vom 04.01.2022

Hallo, mein Name ist Meike. Ich betreue das EXWE Backoffice und bin für unsere Social-Media Kanäle zuständig. All unsere Artikel sollen dir das Leben erleichtern und eine Entscheidungshilfe sein. Trotzdem kann es mal vorkommen, dass etwas unklar bleibt, daher: Wenn du Fragen zu diesem Artikel hast erreichst du mich ganz einfach unter +49 231 93149827

Alle News anzeigen (81)

Zu diesem Thema haben wir außerdem noch folgende interessante Beiträge aus unserem Tech-Blog für dich
Richtige Währung & Steuersätze: Shopware Japanische Staaten

Der Shopware-Insert für die Japanische Staaten - Nutze unsere Tipps und Tricks rund um das Thema Shopware und optimiere jetzt deinen Onlineshop!

Google Analytics 4 Property mit Shopware

Shopware mit der neuen Google Analytics 4 Property - Wie du Analytics 4 Property und das alte Universal Analytics gleichzeitig anlegen kannst.

Shopware Versandkosten Hinweis für Versand ins Ausland

So kannst Du in Shopware den Speditions Hinweis für Versand ins Ausland einfügen - Shopware Hacks von EXWE, die dir das Leben erleichtern.




info@exwe.de
+49 231 93149827