Shopware vs. Shopify: Welches System für meinen Onlineshop?

15.11.2021
von Meike Müller
Shopware
Banner

Wenn du einen Onlineshop betreiben möchtest, kannst du ein sogenanntes Shopsystem verwenden. Die Onlineshop Erstellung mittels Shopsystemen wie Shopware oder Shopify erleichtert dir die Aufbau. In diesem Beitrag möchten wir die beiden Shopsysteme miteinander vergleichen. So kannst du herausfinden, welches der beiden Varianten am besten zu dir und deinem Vorhaben passt.

Lesezeit 10 min

Was dich erwartet
  1. Wir erklären dir, was ein Shopsystem überhaupt ist
  2. Dann stellen wir dir kurz die Unternehmen Shopware und Shopify vor
  3. Im Hauptteil unseres Artikels machen wir den großen Vergleich der beiden Shopsysteme
  4. Im Anschluss fassen wir dir nochmal grob alle Vor- und Nachteile zusammen
  5. und geben dir Infos zum Shopware 6.4.10.0 Update
  6. Zusätzlich geben wir dir ein Update Stand Juli 2022
  7. Zu guter Letzt präsentieren wir dir dann noch unser Fazit

Wir wünschen dir viel Spaß mit diesem Artikel und hoffen, dass du am Ende weißt, welches Shopsystem sich für dich am besten eignet.

Was ist ein Shopsystem?

Bei einem Shopsystem handelt sich um eine Software, mit der ein Unternehmen einen Onlineshop betreiben und seine Produkte sowie Dienstleistungen verkaufen kann. Das System wird von der Firma selbst verwaltet, gepflegt und in der Regel auch betrieben. Es ist ganz klar abzugrenzen von Plattformen wie Ebay und Amazon. Dabei handelt es sich um sogenannte Marktplätze, die Unternehmen und Händler ebenfalls nutzen können, um Ihre Produkte zu verkaufen. Jedoch werden diese Plattformen von Ebay und Amazon selbst betrieben und können nur in geringer Weise individualisiert werden.

Es gibt viele verschiedene Shopsysteme, die je nachdem, mit oder aber auch ohne Programmierkenntnisse genutzt werden können. Shopware und Shopify sind beispielsweise solche Shopsysteme. Sie zeichnen sich beide damit aus, dass sie Drag & Drop Funktionen haben, die jeder, ob mit oder ohne Programmiererfahrung, bedienen kann. Wie genau sich die Funktionalität von Shopware und Shopify äußert und was alles möglich ist und was nicht, möchten wir dir später noch genauer zeigen.

Das Shopsystem Shopware 6

Das Shopsystem Shopware wurde 2004 in Deutschland entwickelt. Dabei handelt es sich um ein Shopsystem, welches aus verschiedenen Modulen besteht, die zu einem Onlineshop zusammengestellt werden können. Die neuste Version des Shopsystems, Shopware 6, gibt es seit Mai 2019. Aktuell ist das Update 6.4.10.0, das zu Anfang April 2022 veröffentlicht wurde. Diese Version schauen wir uns später auch in unserem Vergleich an.

Shopware 6 steht in verschiedenen Editionen zu verschiedenen Preisen zur Verfügung: Das ist die Community Edition, die Professional Edition, die Professional Plus Edition und die Enterprise Edition. So gibt es Shopware als Open-Source-Software und als kommerzielle Version. Die einzelnen Versionen können im Abo-Modell zu einer monatlichen Rate oder mit einer einmaligen Zahlung gekauft werden.

Das Shopsystem Shopify

Shopify wurde ebenfalls im Jahre 2004 als kanadische Firma von dem deutschen Entwickler Tobias Lütke gegründet. Die erste richtige Version des Shopsystems wurde 2006 veröffentlicht. Der erste Webshop, der mit Shopify online ging, war der eigene Shop des Unternehmens. In dem Onlineshop wurden Snowboards angeboten. Über die Jahre gewann das System an Beliebtheit und Kunden und konnte 2015 dann sogar an die Börse gehen.

Mit Shopify können kleine und mittelständische Firmen Ihren Onlineshop betreiben. In einer neueren Version besteht sogar die Möglichkeit, dass große Konzerne Ihren Onlineshop erstellen können. Die günstigste Basic Version ist ab 29 USD erhältlich.

Mit der Hilfe eines Baukastensystems kann ganz einfach und ohne technische Kenntnisse ein Onlineshop erstellt und designt werden. Für weitere Funktionen und Designs gibt es einen App Store, der über 1000 Erweiterungen kostenlos oder kostenpflichtig bereithält.

Shopware 6 vs. Shopify - Der Vergleich

SHOPWARE 6 SHOPIFY
LIZENZEN
Shopware 6 gibt es in verschiedenen Lizenzen: Community, Starter Edition, Professional und Enterprise Version. Es gibt hier verschiedene Abo-Modelle: Basic Shopify, Shopify und Advanced Shopify. Für Unternehmen mit einem besonders hohen Geschäftsaufkommen bietet Shopify auch noch Shopify Plus an. Wenn du einen Blog besitzt, kannst du Produkte über Shopify Lite hinzufügen.
HOSTING
Je nach Edition cloud- oder self-hosted Cloud-Hosting
PREIS
Die Community Edition sowie die Starter Edition sind kostenlos. Für die Professional Edition zahlst du monatlich 199 € oder einmalig 2.495 €, die Enterprise Version kostet im Monat 2.495 € oder einmalig 39.995 €. Ab 29 USD monatlich in der kleinsten Basic Version. Produkte, die du nur zu deiner Webseite oder deinem Blog hinzufügen möchtest, kannst du über Shopify Lite schon für 9 USD monatlich anbieten. Die normale Version für wachsende Unternehmen kostet 79 USD monatlich. Die Advanced Shopify Version gibt es für 299 USD monatlich.
ERWEITERUNGEN
Im Shopware Shop gibt es viele Plugins, die den Onlineshop in seiner Funktionalität erweitern können. Da Shopware 6 noch relativ neu ist, gibt es noch nicht ganz so viele Plugins wie bei den Shopware-Vorgänger-Versionen. Es kommen aber regelmäßig neue Plugins hinzu. Für manche Plugins musst du sogar nichts bezahlen. Es gibt über 1.000 Erweiterungen und Designtemplates im Shopify App Store, die zum Teil kostenlos, aber auch kostenpflichtig sein können. Der Nachteil bei dem Shopsystem ist, dass nicht alle Erweiterungen in Europa verfügbar oder auf Europa zugeschnitten sind. Da es sich um eine nordamerikanische Firma handelt, sind alle Features mehr auf diese Region zugeschnitten.
PROGRAMMIERKENNTNISSE
Vorkenntnisse sind nicht notwendig, da du den Shopware Shop erstellen lassen kannst, indem du verschiedene Module zusammenklickst. Mit Vorwissen kannst du aber noch mehr umsetzen und eigene individuelle Lösungen umsetzen. Nicht notwendig, da die Onlineshop Erstellung mit Hilfe eines Baukastensystems erfolgt.
BASIS SOFTWARE
Modulares E-Commerce-System mit Erweiterungen und Standardlösungen. Die Basis Software bildet ein geschlossenes Baukastensystem.
ENTWICKLUNGSAUFWAND
Der Aufwand für das Setup eines Shopware Onlineshop ist gering. Die eigene Weiterentwicklung ist relativ leicht, da es eine gute Dokumentation gibt und ein deutsches Support-Team für Fragen zur Verfügung steht. Das Setup ist einfach. Allerdings kann individuell nicht weiterentwickelt werden, da es sich um ein geschlossenes System handelt.
WEITERENTWICKLUNG VOM EIGENEN UNTERNEHMEN
Das Unternehmen Shopware entwickelt stetig weiter und informiert seine User auf dem firmeneigenen Blog über Änderungen. Zudem handelt es sich um einen deutschen Hersteller, der das System und die Weiterentwicklung eigenfinanziert. Neue Änderungen und Verbesserungsvorschläge können deshalb schnell umgesetzt werden. Die Weiterentwicklung von Shopify ist vom börsennotierten Mutterkonzern abhängig
INDIVIDUALISIERUNG
Bei Shopware 6 kommt es auf die Edition an, inwieweit der Shopware Online Shop individualisiert werden kann. Generell kannst du in der Self-hosted-Variante eigene Änderungen und Anpassungen durchführen. Da der gesamte Code Open-Source ist, hast du oder deine Programmierer die Möglichkeit individuelle Lösungen und Plugins zu entwickeln, um deinen Shopware Shop noch professioneller zu gestalten. Shopify ist sehr einfach gehalten und auch nur in einem sehr begrenzten Maß individualisierbar. Es gibt verschiedene Design-Themes, die du nutzen kannst. Außerdem kannst du für andere Funktionen auch Erweiterungen installieren. Eigene Entwicklungen kannst du aber nicht einbauen.
FUNKTIONALITÄTEN
Die cloudbasierte Shopware 6 Version ist nicht ganz so gut ausgebildet und entwickelt wie Shopify. Dafür kann in der self-hosted Variante der Shopware Online Shop flexibel angepasst und um Funktionen erweitert werden. Diese können von Shopware Programmierern einfach entwickelt werden. Shopify ist in der Funktionalität beschränkt. Du kannst keine eigenen Funktionen hinzufügen und musst dich an denen bedienen, die bereits existieren. Für einen Standard-Onlineshop sind aber alle Funktionen vorhanden, die benötigt werden.
DESIGN
Es gibt verschiedene Onlineshop Templates, die sowohl kostenlos als auch kostenpflichtig sein können. Bei Shopify ist es genauso.
RECHTSKONFORMITÄT
Shopware hat seinen Sitz in Deutschland, weshalb alle Entwicklungen und Plugins sehr auf den deutschen Markt zugeschnitten und DSGVO-konform sind. Shopify mit Sitz in Kanada und Servern in den USA ist hingegen nicht zwingend rechtskonform für die deutschen Vorgaben. Jedoch kannst du deinen Onlineshop trotzdem rechtskonform gestalten. Dazu gibt es genügend Anleitungen im Internet.
MARKETINGMÖGLICHKEITEN
Online Marketing in Einkaufswelten mit verschiedenen Tools. Landingpage-Erstellung ist beispielsweise möglich. Eine große Auswahl an Tools steht fürs Marketing zur Verfügung. Damit können zum Beispiel Werbekampagnen angelegt werden.
FÜR WEN EIGNET SICH DAS SHOPSYSTEM?
Vor allem für mittelgroße bis sehr große Onlineshops. Die verschiedenen Versionen eignen sich perfekt für unterschiedliche Unternehmensgrößen. Vor allem für mittelgroße bis sehr große Onlineshops. Die verschiedenen Versionen eignen sich perfekt für unterschiedliche Unternehmensgrößen

Vor- und Nachteile der Shopsysteme im Überblick

Nachdem wir die beiden Shopsysteme verglichen haben, möchten wir dir nochmal kurz in einer Übersicht die wichtigsten Vor- und Nachteile von Shopware 6 und Shopify auflisten. Denn so bekommst du nochmal einen besseren Eindruck, welches Shopsystem sich für welche Situation am besten eignet.

Shopware 6

Shopware 6 Vorteile Shopware 6 Nachteile
  • Viele Individualisierungsmöglichkeiten, da Code Open-Source ist
  • Verschiedene Versionen je nach Unternehmensgröße und Individualisierungswunsch
  • Einfaches Setup und Onlineshop Erstellung mit Modulen
  • Community und Starter Edition sind kostenlos
  • Unternehmen mit Sitz in Deutschland, Rechtskonformität ist gegeben
  • Viele Plugins, die die Funktionalität des Shopware Online Shop erweitern
  • Kosten sind höher, wenn es sich nicht gerade um den kostenlosen Open-Source-Tarif handelt

Shopify

Shopify Vorteile Shopify Nachteile
  • Shopify Versionen für jede Unternehmensgröße
  • Einfaches Setup und Onlineshop Erstellung mit Baukastensystem
  • Kleinste Version schon ab 29 USD monatlich
  • Über 1.000 Erweiterungen
  • Nicht alle Erweiterungen sind im europäischen Raum verfügbar
  • Ist ein abgeschlossenes System, wenige Individualisierungsmöglichkeiten
  • Für Rechtskonformität in Deutschland müssen teilweise Umstellungen gemacht werden

Update 26.04.2022: Shopware 6.4.10.0

Ein weiterer Vorteil von Shopware 6 ist, dass das Shopsystem stetig weiterentwickelt wird und neue Funktionen released werden. So kannst du deinen Onlineshop mit Shopware 6 immer auf den neusten Stand der Technik bringen, aber dich auch an die Rechtslage in Deutschland anpassen. Die aktuellste Version ist Shopware 6.4.10.0, die es seit Anfang April 2022 gibt. Mit dem Release wurden beispielsweise Verbesserungen vorgenommen, die den Admin und sein Aufgabenfeld betreffen. Ebenso wurden Änderungen eingepflegt, die helfen, den rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden.

In der EU wurde zum Beispiel eine neue Preisangabenrichtlinie eingeführt. So müssen Produkte auch die Information über den niedrigsten Preis der letzten 30 Tage enthalten. Dies solle dem Nutzer zugutekommen und verhindern, dass Händler mit „falschen“ günstigen Angeboten werben, obwohl das Produkt vorher schon einmal günstiger war. Die Shopware Entwickler haben das Shopsystem direkt mit dem neusten Release angepasst. Zwei neue Preisfelder erlauben es jetzt in den Produktdetails Angaben zum günstigsten Preis in brutto und netto zu machen. Wie du siehst, ist die Nutzung von Shopware sehr praktisch, um immer alle rechtlichen Anforderungen zu berücksichtigen. Du musst die Details nur noch pflegen und musst dich nicht mit der programmiertechnischen Umsetzung in deinem Onlineshop beschäftigen. Das ist ein großer Vorteil von Shopware 6.

Auch der Cookie Banner wurde in Shopware angepasst. Aufgrund des Telekommunikation-Telemedien-Datenschutzgesetzes müssen die Buttons in den Cookiebannern nun alle in gleicher Farbe und Größe sein. Vorher hatten Shopbetreiber Ihre bevorzugte Auswahl der Cookies, die gespeichert werden, besonders hervorgehoben. Wer dies weiterhin so darstellt, riskiert eine Abmahnung. Damit du als Shopbetreiber keine Abmahnung erhältst, wurde dies von den Shopware Programmierern entsprechend angepasst.

Update 13.07.2022: Shopware Version 6.4.10.1 bis 6.4.13.0

Um dich auch in diesem Beitrag auf den aktuellsten Stand zu bringen, möchten wir dir das Shopware Update 6.4.13.0 vom 04. Juli und die enthaltenen Neuerungen vorstellen und alle wichtigen Verbesserungen, die seit der Version 6.4.10.0 hinzugefügt worden. Mit jedem Shopware Update wird das Shopsystem verbessert und die Wünsche der Nutzer nach und nach umgesetzt. So hat die Community auch Einfluss darauf, wie sich Shopware verändert. Solltest du beispielsweise einen dringenden Wunsch nach einer Funktion haben, kannst du bei Shopware ein Ticket eröffnen, um diesen zu äußern. Unter Umständen wird dein Wunsch beim nächsten oder den folgenden Updates umgesetzt.

Version 6.4.10.0

Bei 6.4.10.1 handelt es sich um ein Sicherheitsupdate von Shopware. Dieses wurde am 20.04.2022 veröffentlicht. Dort wurden einige Sicherheitslücken geschlossen, die von der Stufe „mittlerer“ bis „geringer“ Bedrohung waren. So wurden alle älteren Versionen verbessert und vor Angriffen auf das Shopsystem bzw. deinen Onlineshop geschützt.

Update 6.4.11.0

Das nächste Update wurde am 04.5.2022 von Shopware released. Es handelt sich dabei um die Version 6.4.11.0, die einige Neuerungen mit sich brachte. Die neuen Funktionen sind beispielsweise eine Bestätigungsmail, die an Nutzer rausgeht, die eine Kontaktanfrage über deinen Shop an dich senden. Sie erhalten dann eine E-Mail, die enthält, dass ihre Nachricht an deinen Onlineshop versandt wurde und bei dir eingegangen ist. Darüber hinaus haben die Shopware Entwickler bei dem neuen Update Anreden zu den E-Mails hinzugefügt, die versendet werden, wenn das Passwort des Nutzers in deinem Shop zurückgesetzt wird. Eine weitere Verbesserung wurde für die Adresseingabe vorgenommen. So erscheint das Bundesstaaten-Feld nur, wenn das zuvor gewählte Land auch über einzelne Bundesstaaten verfügt. Dies war zuvor nämlich noch nicht der Fall.

Shopware Version 6.4.11.1

Gleich im Anschluss zum Update 6.4.11.0 wurde auch die Version 6.4.11.1 veröffentlicht. Hier wurde eine weitere Änderung released: Nun werden nur noch Kategorien in der Navigation angezeigt, die auch aktiv sind. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte es nämlich vorkommen, dass Kategorien sichtbar waren, die eigentlich auf inaktiv gesetzt wurden.

Großes Update 6.4.12.0

Im Juni 2022 kam es dann zu einem weiteren großen Update: Shopware 6.4.12.0. Hier wurden einige Verbesserungen vor allem für die Administratoren deines Onlineshops umgesetzt. Eine neue Funktion ist die Verbesserung des Tag-Managers. Mit dem Tag-Manager hast du die Möglichkeit, beispielsweise Produkte, Bestellungen, Versandarten und mehr mit sogenannten Tags zu versehen. Diese Schlagwörter helfen dir dabei, Daten zu kategorisieren und sie besser auszuwerten. Natürlich kannst du die Tags auch verwenden, um neue Regeln im Rule Builder zu erstellen. Mit dem Update 6.4.12.0 kannst du nun deine gesetzten Tags besser verwalten. Dafür gibt es ein übersichtliches Modul: Lösche, bearbeite oder führe Tags zusammen. Außerdem kannst du dir anzeigen lassen, was alles dem einen bestimmten Tag zugeordnet ist.

Ebenso gab es Verbesserungen für die dynamischen Produktgruppen. Nun können zwei weitere Filterbedingungen ausgewählt werden: GTIN/EAN und Lieferzeit. Mit der Auswahlmöglichkeit der GTIN oder EAN können entsprechende Produkte mit einer bestimmte Identifikationsnummer ausgewählt werden. Mit der Auswahlmöglichkeit Lieferzeit kannst du nur Produkte ausspielen, die eine bestimmte, beispielsweise sehr kurze Lieferzeit haben. Dies ist unter anderem sinnvoll, wenn es um Geschenkkäufe kurz vor Weihnachten oder einem ähnlichen Event geht.

Ein weiterer Punkt ist die verbesserte Suche für Admins. Mit den Verbesserungen können Administratoren effizienter arbeiten und das finden, wonach sie suchen. So haben die Shopware Entwickler die Performance der Suche deutlich verbessert und das Ranking der Suchergebnisse angepasst.

Darüber hinaus wurde mit 6.4.12.0 auch der Flow Builder optimiert (Hier vielleicht den Artikel zum Flow Builder verlinken?). Hier wurde die Sortierung und Gruppierung der einzelnen Actions, die du auswählen kannst, verbessert. Wenn du im Dropdown-Menü nun eine Action auswählen möchtest, findest du diese gut sortiert in passenden Oberkategorien. Außerdem wirst du nun vor dem Verlassen des Flow Builders gefragt, ob deine Änderungen gespeichert werden sollen.

Mehr zu den Updates 6.4.12.0 findest du auf der Webseite des Shopsystems selbst

Version 6.4.13.0

Das aktuellste Shopware Release wurde am 04.07.2022 veröffentlicht. Mit diesem Update erhält das Shopsystem ein paar kleine Verbesserungen, wie die Fehlerbehebung einiger kleiner Bugs und dem Hinzufügen kleinerer Features, die die Arbeit im Shopsystem erleichtern. Beispielsweise können Texte jetzt mit der Kombination STRG + Shift + V in den Texteditor eingefügt werden. Zudem ändert sich das Mengen-Auswahlfeld in ein Eingabefeld, wenn die Anzahl der Möglichkeiten über 100 liegt. Auch die Ladezeiten für die Zustrom Field Sets wurde optimiert.

Nun bist du auf dem aktuellen Stand, was die Funktionalitäten und News rund um das Shopsystem Shopware betrifft. Auch in Zukunft werden wir weiterhin Informationen zu den Updates geben, sodass du immer wieder auf diesen Artikel zurückgreifen kannst, wenn du dich über die aktuellen Shopware Versionen informieren möchtest.

Unser Fazit: Shopware 6 oder Shopify?

Beide Shopsysteme haben ihre Vor- und Nachteile, wenn es aber um die Individualisierung eines Onlineshops geht, ist Shopware 6 unser klarer Favorit. Shopify bietet leider nur begrenzte Auswahlmöglichkeiten. Du musst dich an den Funktionen und Designs bedienen, die bereits vorhanden sind und kannst neue Ideen nicht einfach selber umsetzen. Das ist bei Shopware 6 anders. Wenn du ein gutes Team an Programmierern hast, die dir bei der Entwicklung individueller Funktionen zur Seite stehen, kannst du deinen Onlineshop ganz individuell aufziehen. Dir sind praktisch keine Grenzen gesetzt! Natürlich kannst du auch ohne Programmierkenntnisse Shopware 6 nutzen. Denn es gibt genügend Module, die du per Drag & Drop zusammenfügen kannst. Außerdem stehen dir im Shopware Shop viele Erweiterungen zur Verfügung.

Wenn du dir einen Shopware Shop nach deinen Vorstellungen wünschst, aber kein Team aus Shopware Programmierern hast, bist du bei uns an der richtigen Anlaufstelle. Unser EXWE Team hat sich darauf spezialisiert, Onlineshop-Träume wahr werden zu lassen und unterstützt dich gerne von der Planung bis zur Onlineshop Erstellung. Mehr Informationen dazu findest du auf unserer Leistungsübersicht zur Onlineshop Erstellung.

Meike
Meike
vom 15.11.2021

Hallo, mein Name ist Meike. Ich betreue das EXWE Backoffice und bin für unsere Social-Media Kanäle zuständig. All unsere Artikel sollen dir das Leben erleichtern und eine Entscheidungshilfe sein. Trotzdem kann es mal vorkommen, dass etwas unklar bleibt, daher: Wenn du Fragen zu diesem Artikel hast erreichst du mich ganz einfach unter +49 231 93149827

Alle News anzeigen (81)

Zu diesem Thema haben wir außerdem noch folgende interessante Beiträge aus unserem Tech-Blog für dich
So sind lange Texte mit dem Digital Publishing Plugin möglich!

Unser CSS-Hack, mit dem du beliebig lange Texte auf Shopware abbilden und die Probleme des Plugins umgehen kannst.

Shopware Tipp: Tracke alle Warenkorbaktivitäten deines Shops mit ga Analytics

Nutze unseren Shopware-Tipp und tracke alle deine Warenkorbaktivitäten mit ga Analystics und erfahre so mehr über das Käuferverhalten in deinem Onlineshop!

Shopware 6 Zertifizierung - EXWE ist nun Shopware-Agentur!

Neues von EXWE - Wir sind zertifizierter Shopware 6 Developer! EXWE als dein Ansprechpartner für Onlineshop Entwicklung, Betreuung und Wartung.




info@exwe.de
+49 231 93149827