EXWE Blog
Neuigkeiten zum Thema Webentwicklung aus dem EXWE Blog
Beiträge zum Thema Digitalisierung, Softwareentwicklung und E-Commerce abbonieren
  Alle News anzeigen (69)

Die besten Programmiersprachen für die Webentwicklung

Heutzutage kommt kein Unternehmen mehr an Web-Entwicklung vorbei. Die Digitalisierung findet mittlerweile auch in KMUs statt, weshalb die Nachfrage nach guten Web-Entwicklern immer  größer wird. Ein Web-Entwickler findet also immer ein Projekt, an dem er arbeiten kann. Doch welche Programmiersprachen sollte er am besten können, um möglichst viele Projekte bearbeiten zu können? In diesem Beitrag wollen wir dir die verschiedenen Webentwicklung Programmiersprachen vorstellen und dir zeigen, welche Vor- und Nachteile sowie Anwendungsgebiete es für die einzelnen Sprachen gibt. Am Ende ziehen wir dann natürlich auch ein Fazit, welche Programmiersprachen ein guter Web-Entwickler können sollte, um fast jede Webanwendung entwickeln zu können. Bei allen Fragen rund um das Thema Web-Entwicklung stehen wir von EXWE dir gerne als starker Partner zur Seite. Kontaktiere uns gerne!

Lesezeit 6 min

Was dich erwartet
  1. Wir erklären dir nochmal kurz, was Web-Entwicklung überhaupt ist
  2. Damit du weißt, welche Programmiersprachen du lernen solltest, stellen wir dir verschiedene vor und nennen dir deren Vorteile und für welche Anwendungsfälle du sie am besten nutzen kannst
  3. Dann wollen wir dir noch zeigen, welche Web-Entwicklung Programmiersprachen für die bekanntesten Webseiten genutzt werden
  4. und welche Programmiersprachen wir von der EXWE Agentur für Webentwicklung nutzen

Was ist Web-Entwicklung?

Bevor wir dir die besten Web-Entwicklung Programmiersprachen vorstellen, wollen wir dich nochmal kurz abholen und dir erklären, was mit Web-Entwicklung gemeint ist. Denn darunter versteht man die Programmierung von Webanwendungen und Webseiten, aber auch das Web-Design an sich. Webanwendungen kannst du vom Aussehen kaum von normalen Webseiten unterscheiden. Jedoch gibt es oft einen vorgestellten Anmeldungsbereich, den du erst mit den richtigen Daten erreichen kannst. Webanwendungen werden häufig auch als Webapplikationen oder kurz Webapps bezeichnet. Im Prinzip handelt es sich bei der Web-Entwicklung um alle Anwendungen, die du über einen Browser erreichen kannst. Das sind beispielsweise ganz normale Webseiten, über die du Informationen einholen kannst oder aber auch Onlineshops, Content-Management-Systeme, Software as a Services und Skripte.

Webanwendungen werden mit der Hilfe von Programmiersprachen von Entwicklern erstellt. Je nachdem, um welche Art der Webapp es sich handelt und welchen Zweck sie erfüllen soll, sind manche Programmiersprachen besser geeignet als andere. Damit du herausfinden kannst, welche der vielen Sprachen für dein Projekt zweckmäßig sind, haben wir dir die bekanntesten Webentwicklungssprachen aufgelistet und zeigen dir, für welches Anwendungsgebiet sie gedacht sind.

Welche Web-Entwicklung Programmiersprache solltest du lernen?

Welche Sprache du lernen solltest, wenn du dich mit Web-Entwicklung beschäftigst, kommt immer auf den Anwendungsbereich an. Nicht jede Sprache ist die beste Wahl für jede Anwendung. Damit du einen Überblick bekommst, haben wir für dich als Programmierer verschiedene Web-Entwicklung Programmiersprachen herausgesucht, erklärt und zeigen dir, was die Vorteile sind und wofür sie sich am besten eignen. All das erfährst du im nächsten Abschnitt.

Welche Programmiersprache ist die beste für die Web-Entwicklung?

Wenn du mit Web-Entwicklung startest, wirst du vermutlich erstmal eine sogenannte Auszeichnungssprache lernen. Dabei handelt es sich um eine Sprache, die vor allem für die Gliederung und Formatierung eines Textes notwendig ist. Du wirst vermutlich schon einmal die Begriffe HTML und XML gehört haben. HTML und XML sind beides Auszeichnungssprachen. Vor allem HTML solltest du zunächst lernen, bevor du dich mit einer Programmiersprache für Web-Entwicklung beschäftigst. Du kannst mit den Auszeichnungssprachen festlegen, welche Eigenschaften Textabschnitte haben und wie sie beispielsweise dargestellt werden.

Für eine kurze Übersicht haben wir dir die verschiedenen Web-Entwicklung Programmiersprachen aufgezählt:

  • PHP
  • Java
  • JavaScript
  • Node.js
  • Ruby
  • React
  • R
  • Python
  • Perl
  • C++
  • C#

Die Programmiersprache PHP

Von PHP hast du sicherlich schon einmal etwas gehört. Es handelt sich dabei nämlich um die bekannteste Programmiersprache, die für die Entwicklung dynamischer Webanwendungen genutzt wird. Dynamische Webanwendungen sind Webseiten, die sich stetig verändern, wie beispielsweise Seiten, die das Wetter verschiedener Orte darstellen. Hier verändert sich unter anderem die aktuelle Temperatur, was zu Veränderungen in der Datenbank führt. Auch auf der Webseite sollten diese Veränderungen zu sehen sein.

Die Abkürzung PHP steht für Hypertext Preprocessor. Sie ist eine Skriptsprache und benötigt zur erfolgreichen Ausführung einen Webserver wie zum Beispiel Apache. Apache kann den HP Code interpretieren und daraus eine Webseite erstellen, wenn der Browser eine Anfrage an den Webserver stellt.

Die Vorteile:

  • Ist eine Open-Source Sprache
  • Sie wird immer weiterentwickelt
  • Sie ist relativ einfach zu erlernen und deshalb gut für Anfänger geeignet
  • Kann in HTML integriert werden
  • Hat eine gute Performance
  • Umfassende Dokumentation vorhanden

Die Nachteile:

  • Die Sprache gibt es schon sehr lange und einige Webanwendungen laufen noch auf alten Versionen

Anwendungsgebiet: Hauptsächlich Erstellung dynamischer Webseiten und Webanwendungen - für Kunden geeignet, die sich eine Webseite wünschen, die stetig Daten vom Server abrufen kann

Java

Bei Java handelt es sich um eine objektorientierte Programmiersprache des Unternehmen Sun Microsystems, mit der Programme erstellt werden können. Sehr beliebt ist die Nutzung Javas zur Entwicklung von Apps für das Betriebssystem Android, welches von Google konstruiert worden ist. Generell sind komplexe Projekte relativ leicht mit Java zu realisieren. Dies ist auf die hohe Anzahl an Web-Frameworks und -Bibliotheken zurückzuführen. Außerdem können Java-Projekte leicht um weitere Funktionen erweitert und gewartet werden.

Die Vorteile von Java:

  • Vielseitig einsetzbar
  • Plattformunabhängig
  • Open-Source
  • Projekte mit Java können leicht erweitert werden

Die Nachteile von Java:

  • Im Vergleich zu anderen Programmiersprachen für Web-Entwicklung schwer zu erlernen

Anwendungsgebiet: Webanwendungen, Apps und Desktop-Anwendungen

JavaScript

Obwohl der Name an Java erinnert, handelt es sich bei JavaScript um eine ganz eigene Programmiersprache für Webentwicklung, die an sich keine Überschneidungen mit Java hat. Außer dem kleinen Merkmal, dass beide als Basis C haben. Es kam zu dem Namen JavaScript, da zu Zeiten der Entwicklung (1995) Java bereits an Popularität gewann. Diesen Aufschwung wollte man durch den Namen auch für die neue Programmiersprache mitnehmen.

Bei JavaScript handelt es sich aber vor allem um eine Skriptsprache, um Webseiten besonders interaktiv zu gestalten. Durch JavaScript können Animationen und Anzeigen erstellt werden und Videos eingebunden werden.

Die Vorteile von JavaScript:

  • umfassende Frameworks sowie Bibliotheken
  • vielseitige Sprache, da Auswahl zwischen funktionaler, prozeduraler und objektorientierter Programmierung
  • Geeignet fürs Online-Marketing, um Anzeigen zu erstellen
  • Performance wurde im Laufe der Jahre verbessert
  • Möglichkeit in Script-Datei oder im HTML Code zu schreiben

Die Nachteile von JavaScript:

  • Nicht immer suchmaschinenfreundlich bei der Verwendung für Webseiten

Anwendungsgebiet: Für Webbrowser - mittlerweile wird Javascript eigentlich von allen Webseiten genutzt (Client-Seite)

Node.js

Node.js wurde 2009 entwickelt und eingeführt von Ryan Dahl, mit dem Zweck skalierbare Netzwerkanwendungen erstellen zu können. Es handelt sich bei Node.js um eine Laufzeitumgebung, die auf JavaScript basiert. Dabei ist sie aber viel leistungsfähiger als das statische JavaScript und kann mehrere Anfragen gleichzeitig bearbeiten, ohne Performanceverluste. Aus diesem Grund gehört Node.js auch zu den gefragtesten Webentwicklung Programmiersprachen bzw. Anwendungs-Frameworks.

Die Vorteile von node.js:

  • Sehr gute Performance
  • Ermöglicht Backend-Programmierung mit JavaScript

Die Nachteile von node.js:

  • Keine gute Rückwärtskompatibilität
  • Nicht so gut geeignet für CPU lastige Projekte

Anwendungsgebiet: Netzwerkanwendungen, moderne Webseiten

Mehr Infos über Node.js auf YouTube:

Ruby

Bei Ruby handelt es sich um eine einfache Programmiersprache, die dennoch auch für komplexe Projekte infrage kommt. Sie wurde in den 90er Jahren von Yukihiro Matsumoto erfunden. Obwohl die Syntax von Ruby außergewöhnlich ist, ist die Webentwicklungssprache schnell zu erlernen. In Kombination mit dem Framework Ruby on Rails können sogar Web-Apps in kürzester Zeit erstellt werden.

Die Vorteile von Ruby:

  • bietet mehr Möglichkeiten und ist schneller als PHP
  • leistungsstark
  • ist leicht zu erlernen
  • für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar

Die Nachteile von Ruby:

  • ungewöhnliche Syntax
  • Im Unterhalt schwer
  • Fehlermeldungen sind nicht leicht zu verstehen

Anwendungsgebiet: Vor allem Web-Apps und aufwendige Projekte in kürzester Zeit

Mehr Infos über Ruby bei YouTube:

React

React ist eine Library bzw. Bibliothek für die Web-Entwicklung, die auf JavaScript basiert. Sie eignet sich vor allem zum Rendern von Benutzeroberflächen und selbst anspruchsvolle UI lässt sich mit React leicht umsetzen. Darüber hinaus kann die Programmiersprache für die Webentwicklung gut mit JavaScript, HTML und auch Node.js verwendet werden.

Ursprünglich hat Facebook React für den Eigengebrauch entwickelt und auch heute noch kommt die Programmiersprache dort zum Einsatz. Sie ist Open-Source mit MIT-Lizenz und kann daher auch von allen Programmieren genutzt werden.

Die Vorteile von React:

  • Anspruchsvolles UI ist umsetzbar
  • Bibliothek wird stetig erweitert

Die Nachteile von React:

  • gewöhnungsbedürftige Syntax

Anwendungsgebiet: Webapplikationen, die eine besondere Benutzeroberfläche (UI) benötigen

R

Bei R handelt es sich um eine flexible Sprache, die Open-Source angeboten wird. Besonders geeignet ist sie für Big Data, die statische Analyse von Daten sowie die Grafikerstellung. Entwickelt wurde sie in den USA in den 70er Jahren von John Chambers und einigen seiner Kollegen. Mit R kannst du ganz einfach Webapplikationen erstellen, die auch in Zukunft funktionieren und angepasst werden können.

Die Vorteile von R:

  • besser und schneller als mySQL
  • gut geeignet für komplexe Webapps
  • auch für Anfänger geeignet
  • Open-Source Code

Die Nachteile von R:

  • Es gibt keine große bzw. hilfreiche Benutzeroberfläche

Anwendungsgebiet: Geeignet für Big Data und Datenanalyse, vor allem für Web Apps

Python

Die Programmiersprache Python könnte man als Alleskönner bezeichnen. Sie lässt sich sowohl in der Web-Entwicklung als auch in der Softwareentwicklung einsetzen. Die Syntax erinnert sehr an die englische Sprache, weshalb Python auch leicht zu erlernen ist. Für Webapplikationen und Webseiten ist die Programmiersprache bestens geeignet. Vor allem Datensätze können problemlos verarbeitet werden.

Außerdem kann Python als objektorientierte, funktionale oder aspektorientierte Sprache verwendet werden. Aufgrund der Dynamik ist Python oft als Skriptsprache in Verwendung.

Die Vorteile von Python:

  • Python ist vielseitig einsetzbar
  • Fast jede Aufgabe kann umgesetzt werden
  • Gute Performance
  • Für Web-Entwicklung und Software-Entwicklung geeignet
  • Leichte Verarbeitung von Daten
  • Einfache Syntax und leicht zu tippen

Die Nachteile von Python:

  • Python ist stark auf Server- und Desktopplattformen, jedoch nicht so sehr auf mobilen Plattformen
  • Keine hohe Aufführungsgeschwindigkeit
  • Anwendungsgebiet: Besonders geeignet für Listen und Datenstrukturen in Webapplikationen

Perl

Bei Perl handelt es sich um eine sogenannte Skriptsprache oder auch interpretierte Programmiersprache, die 1987 veröffentlicht wurde. Genutzt wird sie in Kombination von PHP, JavaScript, Ruby und auch Python. Sie ist besonders leistungsfähig und kann effizient Textdateien verarbeiten. Perl lässt Programmierer fast freien Lauf, wenn es um das Schreiben eines Programms geht. Für Laien bzw. Anfänger kann dies jedoch verwirrend sein, da es kaum Vorgaben gibt, an denen sie sich entlang hangeln können.

Die Vorteile von Perl:

  • Freiheit beim Programmieren
  • Mehrere Möglichkeiten für Programmierer ihr Ziel zu erreichen
  • Sehr effizient

Die Nachteile von Perl:

  • Findet selten Verwendung bei Projekten, die einen Fokus auf Geschwindigkeit und Hardware haben
  • Für Anfänger eventuell verwirrend
  • Anwendungsgebiet: Beliebt für Webanwendungen, vor allem aus dem Bereich Finanzen und Bioinformatik

C++

Bei C++ handelt es sich um eine Weiterentwicklung der bekannten Programmiersprache C.  Mittlerweile ist C++ in der Web-Entwicklung sehr beliebt, kann aber auch für Softwareentwicklung genutzt werden. Dies macht sie sehr vielseitig und attraktiv. Programmierer, die C++ beherrschen, können viele verschiedene Projekte umsetzen. So können Web Apps programmiert werden, aber auch klassische Softwareanwendungen. Schwierig ist nur die strenge Syntax, die zwar die Option offenlegt, viel Code auf einmal zu pflegen, jedoch auch sehr penibel mit Fehlern ist. Die perfekte Beherrschung der Sprache C++ ist also gar nicht so einfach.

Die Vorteile von C++:

  • Gute Performance
  • Vielseitig einsetzbar

Die Nachteile von C++:

  • Schwer zu erlernen
  • Strenge Syntax

Anwendungsgebiet: Eignet sich für Web- und Softwareentwicklung

C#

Bei C# handelt es sich um eine noch neuere Programmiersprache, die im Jahre 2001 fertiggestellt wurde. Sie wird übrigens „Cis“ ausgesprochen und ist eine objektorientierte Sprache, die auf allen Plattformen läuft. Allerdings wurde sie entwickelt, um in der .Net Strategie verwendet werden zu können, weshalb sie auf diese auch besonders gut zugeschnitten ist und meist dort genutzt wird. C# ist mit den Programmiersprachen Java und C++ verwandt und wird genutzt, um Webanwendungen und Web-APIs zu erstellen.

Die Vorteile von C#:

  • Gute Kombi aus Tiefe und Funktionsfähigkeit
  • Besonders gut geeignet für Windows Anwendungen, allerdings heute auch für macOS, Linux und weiteren Systemen nutzbar
  • Wird weiterentwickelt
  • große Auswahl an Bibliotheken

Die Nachteile von C#:

  • Keine offensichtlichen Nachteile

Anwendungsgebiet: Allzwecksprache, die für Webanwendungen und Web-APIs genutzt wird

Welche Programmiersprachen werden von bekannten Webseiten genutzt?

Damit dir die Entscheidung einfacher fällt, welche Programmiersprache du lernen solltest, lohnt es sich einen Blick auf bekannte Webseiten zu werfen. Da sich nicht sagen lässt, welche eine Sprache die Beste ist, hilft der Blick auf erfolgreiche Webprojekte. Unterscheiden muss man allerdings auch zwischen der clientseitigen und der serverseitigen Programmiersprache. Bei einem Client spricht man von einem Computer bzw. der Hardware, die verschiedene Webseiten aufruft. Der Server hingegen ist der Ort, auf dem die Webseite gespeichert wird. Bei Serverseitigen wird der Code auf dem Server ausgeführt und das Ergebnis an den Client geschickt. Während bei clientseitigen Programmiersprachen der Code erst auf dem Client (z.B. Browser) ausgeführt wird.

Diese Programmiersprachen nutzen wir in unserer Agentur für Webentwicklung

Du hast Lust auf einen Job in einer Agentur für Webentwicklung und fragst dich, was du dafür können musst? Gerne geben wir dir nun auch noch einen Einblick in unser tägliches Geschäft und unsere bereits abgeschlossenen Projekte in der Web-Entwicklung.

Unsere Web-Entwickler beschäftigen sich vor allem mit PHP und JavaScript, wenn Sie an unseren Kundenprojekten arbeiten. Oft geschieht dies in Kombination mit dem Framework Vue.js und den Auszeichnungssprachen HTML und CSS. Damit entwickeln sie dann unter anderem Onlineshops, normale Webseiten und Webapps. Falls du dazu noch Fragen hast, kannst du jederzeit auf uns zukommen. Du suchst noch nach einer neuen Herausforderung? Perfekt! Denn wir wünschen uns weitere Web-Entwickler in unserem Team. (Hier kommst du zu unseren aktuellen Stellenangeboten.)

Fazit

Wie du in unserer Aufstellung der verschiedenen Programmiersprachen gesehen hast, ist es gar nicht so einfach, eine beste Programmiersprache auszurufen. Je nachdem, welche Anwendung du programmieren möchtest, ist die eine Programmiersprache besser geeignet als die andere. Wir können dabei aber vor allem von unserer Erfahrung sprechen. Für uns ist die Nutzung von PHP einfach essenziell. In Kombination mit Javascript konnten wir bisher eigentlich alle Web-Projekte erfolgreich entwickeln! Und wie du in der Tabelle oben sehen kannst, wurden auch einige der erfolgreichsten Webseiten unter anderem mit PHP entwickelt.

Tatsächlich ist es auch relativ unüblich, als Web-Entwickler nur eine Programmiersprache zu beherrschen. Mit der Zeit und viel Übung wirst du merken, welche Sprache sich am besten für welche Anwendung eignet. Für den Einsteig können wir dir PHP ans Herz legen. Starte doch einfach damit und schau, wo dich der Weg hinführt.

Meike
Meike
vom 04.03.22 um 12:11

Hallo, mein Name ist Meike. Ich betreue das EXWE Backoffice und bin für unsere Social-Media Kanäle zuständig. All unsere Artikel sollen dir das Leben erleichtern und eine Entscheidungshilfe sein. Trotzdem kann es mal vorkommen, dass etwas unklar bleibt, daher: Wenn du Fragen zu diesem Artikel hast erreichst du mich ganz einfach unter +49 231 93149827

Zu diesem Thema haben wir außerdem noch folgende interessante Beiträge aus unserem Tech-Blog für dich
Webentwicklung: Muss es immer Scrum sein?

Projektplanung in der agilen Softwareentwicklung - Muss bei der Web-Entwicklung immer Scrum verwendet werden? Wir machen den Vergleich und zeigen alternative Modelle auf.

Webentwicklung: In vier Schritten zur funktionsfähigen Web-App

Du möchtest eine Web-App für dein Unternehmen programmieren, weißt aber nicht, wie du anfangen sollst? Wir verraten dir vier Schritte, die zum Erfolg führen.

Website Promotion - Was gehört dazu?

Für eine erfolgreiche Website benötigst du Online Marketingmaßnahmen wie Push- & Pull Marketing, Social Media Ads und SEA - Hier findest du eine Übersicht!




Schreibe EXWE auf WhatsApp