News anzeigen (31)   News-Kategorien anzeigen



Die 10 wichtigsten Fragen der Onlineshop Erstellung


Banner Tipps & Tricks
 
Der Start in die Welt des E-Commerce ist nicht immer einfach und stellt einen vor viele Fragen. Von der Domain bis hin zum Design muss man sich als Onlineshop-Betreiber im Vorfeld einen guten Fahrplan zurechtlegen, um mit der Konkurrenz mithalten zu können und seinen zukünftigen Kunden das bestmöglichste Kauferlebnis zu bieten. In diesem Artikel versuchen wir die 10 wichtigsten Fragen der Onlineshop Erstellung zu beantworten und Dir damit einen Leitfaden an die Hand zu geben, der dir dabei hilft, deinen Onlineshop aufzubauen oder zu optimieren.
 
  1.    WO SOLL ICH ÜBERHAUPT ANFANGEN ?   
 
Das Wichtigste ist der Server, der deinen Ansprüchen entsprechende Leistung und hohe Datensicherheit bietet. Eine Datenbank mit deinem Waren- und Dienstleistungsangeboten sollte entweder bereits vorhanden sein oder erstellt werden. Zudem brauchst Du eine Domain mit dem passenden Namen. Ein geeignetes Shopsystem ist ausschlaggebend für den späteren Aufbau des Onlineshops und sollte deswegen gut durchdacht sein.
 
 
  2.    WELCHES SHOPSYSTEM SOLL ICH NUTZEN ?   
 

Anbieter für Shopsysteme gibt es mittlerweile viele – wichtig ist hierbei zwischen gemieteten Onlineshops und Open-Source-Shops zu unterscheiden. Firmen wie Strato, Jimdo, WiX und andere bieten dir ein funktionsfähiges Shopsystem, mit dem du deinen Onlineshops per Baukastensystem erstellen und designen kannst. Hierzu benötigst du keinerlei Programmiererfahrung und musst dir um das Hosting keine Sorgen machen – hierum kümmert sich der Anbieter. Nachteile sind hierbei allerdings die geringe Flexibilität durch die vom Anbieter gesetzten technischen Grenzen und Designmöglichkeiten, so wie die Abhängigkeit vom Softwareanbieter.

Die Möglichkeit von Open-Source lässt sich durch Shopsysteme wie Shopware, Magento usw. umsetzten. Hierbei erstellst Du deinen Onlineshop selber oder lässt ihn dir von einem Profi erstellen. Diese Möglichkeit verlangt gute Kenntnisse im Bereich der Programmierung oder genügend Startkapital um einen Profi zu beauftragen. Allerdings gibt es einige Förderprogramme zur Digitalisierung, die dich hierbei unterstützen können. Der größte Vorteil dieser Lösung sind die unbegrenzten, technischen Möglichkeiten, die du bei der Gestaltung und dem Aufbau deines Shops hast.

 

  3.    WIE STRUKTURIERE ICH MEINEN SHOP ?  
 

Eine gute Struktur überzeugt auf den ersten Blick und ermöglicht deinem Kunden eine einfache Nutzung deines Shops. Daher ist es wichtig Hauptkategorien herauszuarbeiten und diese durch Subkategorien aufzugliedern. Wir empfehlen dir maximal 5 Hauptkategorien und jeweils 10 Subkategorien (pro Hauptkategorie) zu nutzen. Die Bezeichnung der Kategorien und Hierarchie ist für die spätere Nutzerfreundlichkeit ausschlaggebend. 

Auch bei deinen Artikeln musst du eine gute Struktur planen. Ordne deine Artikel in die vorher angelegten Haupt- und Subkategorien, gebe Ihnen präszise Produkttitel und vervollständige das Ganze mit einer Kurzbeschreibung. Idealerweise hat jeder Artikel 3 Artikelbilder und Attributionen für Variantenartkel in anderen Größen oder Farben. Achte darauf, dass es hochwertige Fotos von deinen Artikeln gibt - hiermit  kannst du eine höhere Konversionrate und zufriedene Kunden erzielen. Ebenfalls wichtig:

  • Ist dein Logo an der richtigen Stelle?
  • Hat dein Onlineshop eine Suchfunktion?
  • Ist ersichtlich wo sich der Warenkorb befindet?

 

  4.   WIE GESTALTE ICH MEINEN ONLINESHOP ?   
 
 
Ein schön gestalteter Onlinehop ist das A und O und beeinflusst die Kaufentscheidung deiner Kunden maßgeblich. Neben der Warenpräsentation, solltest du deinen Onlineshop repräsentativ und übersichtlich designen. Deine Corporate Identity sollte sich in deinem Shop widerspiegeln - inklusive Logo, festgelegte Schriftart und qualitativen Grafiken und Fotos. Dein Layout sollte möglichst clean und übersichtlich sein, damit deine Kunden sich schnell zurechtfinden und nicht frustriert vor Kaufabschluss die Seite verlassen. 
 
 
  5.   WELCHER CONTENT IST FÜR MEINEN SHOP WICHTIG ?   
 
Der erste Klick vieler Neukunden gilt oft den Informationen über das Unternehmen. Ist der Händler seriös? Welche fachlichen Qualifikationen hat der Anbieter? Hier sind valide Angaben der Adresse und Kontaktmöglichkeit durch Telefonnummer und E-Mail-Adresse besonders wichtig. Die gestezlich vorgeschriebenen Informationen wie AGB, Impressum und Datenschutzerklärung sind für deinen Onlineshop unverichtbar. Folgende Liste umfasst die wichtigsten Punkte:
 
  • Stamm- / Firmendaten für Kontaktaufnahme
  • E-Mailadresse
  • Bankdaten (bspw. für Vorkasse)
  • Impressum
  • AGB
  • Datenschutzerklärung
  • Widerruf
  • Über uns
  • Kataloge
  • Kontakt-Formular
  • Newsletter-Formular
 
  6.   WELCHE ZAHLUNGSARTEN SOLL ICH ANBIETEN ?   

 

Komplizierte Zahlungsvorgänge und eine umständliche Versanddatenerfassung sind finale Stolpersteine deines Kaufabschluss. Deine Kunden akzeptieren das, was Ihnen bekannt und was bewährt und sicher ist. Neben den Standard-Zahlungsarten wie Vorkasse, Rechnung und Nachname, solltest du dir überlegen, ob du PayPal (mit PayPalPlus), Amazon Pay oder Klarna einbindest, um deinem Kunden das bestmögliche Kauferlebnis zu bieten.

 
  /.   WAS MUSS ICH BEI DEN LIEFEROPTIONEN BEACHTEN ?   
 
Auch hier ist Zuverlässigkeit wichtig - für dich und deinen Kunden. Bewährte Spediteure wie DHL, Hermes, DPD und UPS sollten bekannt sein und nach vorherigem Vergleich ausgewählt werden. Zusätzlich wichtig: Ist der Rechnungsort deines Kunden ebenfalls der Lieferort? Wie schnell wird geliefert? Gibt es eine Sendungsverfolgung? Wieviel kostet der Versand und was gibt es für Optionen (Standard, Express etc.)? Ab wann ist die Lieferung versandkostenfrei? Diese Punkte solltest du dir genau überlegen, bevor dein Shop online geht.
 
  8.   WIE KANN ICH MEINE ZIELGRUPPE ERMITTELN UND ANSPRECHEN ?   
 
Wenn du deinen Onlineshop erstellst, hast du wahrscheinlich schon eine ungefähre Vorstellung davon, wie deine Zielgruppe aussieht. Analytisch erfasste Daten helfen dir, deine Zielgruppe noch effizienter anzusprechen. Durch Verlinmung deiner Social Media Kanäle, bietest du deinen Kunden die Möglichkeit, direkt und schnell mit dir per Live-Chat zu kommunizieren. Folgende Tool haben sich bei uns durch langjährige Erfahrung bewehrt und können dir hier ebenfalls das Leben erleichtern:
 
  • Google Analytics
  • Google Tag Manager
  • Googel Ads
  • HubSpot
  • Mailchimp
  • Tawk.to Chat
 
  9.   MUSS ICH MICH WIRKLICH UM SEO KÜMMERN ?   
 
Eines vorweg - du musst kein SEO-Profi sein um einen Onlineshop zu erstellen. Allerdings solltest du diesen wichtigen Punkt nicht vernachlässigen und dich zumindest mit den Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen. SEO ist extrem wichtig um deine Shop voranzubringen - gerade am Anfang , wo das Budget für Werbekosten (z.B. über GoogleAds) nicht vorhanden ist und der meiste Traffic über Suchmaschinen entsteht. Ein nützliches SEO-Tool ist Seobility. Das kostenlose Tool bündelt alle wichtigsten SEO Funktionen an einem Platz und gibt dir hilfreiche Tipps zur Optimierung deines Onlineshops. 
 
 
  10.   WAS GIBT ES NOCH ZU BEACHTEN ?   
 
Tipps und Tricks im Bereich der Onlineshop Erstellung gibt es viele. Zum Abschluss haben wir noch drei Bereiche, die du nicht außer Acht lassen solltest:
 
  1. Retourenmanagement: Retouren können schnell teuer werden, deswegen solltest du dir bereits im Vorfeld Gedanken machen, wie du diese annimmst und erstattest.
  2. Wettbewerb: Informiere dich über deine Konkurrenz. Wer sind deine direkten Wettbewerber? Was bieten sie an? Nur durch den direkten Vergleich kannst du dich verbessern.
  3. Buchhaltung: Die Buchhaltung deines Onlineshops sollte von Anfang an penibel und übersichtlich geführt werden. Buchhaltungs-Tools wie lexoffice oder Fastbill sind günstige Alternativen, die dir die Möglichkeit geben, deine Buchhaltung digital und inkompliziert durchzuführen.

 

Falls Du noch Fragen hast oder Hilfe bei deiner Onlineshop Erstellung benötigst, melde dich gerne bei uns!

Lisa Schulz
Lisa Schulz
vom 02.09.20 um 15:19

Hallo, mein Name ist Lisa. Ich betreue das EXWE Backoffice und bin für unsere Social-Media Kanäle zuständig. All unsere Artikel sollen dir das Leben erleichtern und eine Entscheidungshilfe sein. Trotzdem kann es mal vorkommen, dass etwas unklar bleibt, daher: Wenn du Fragen zu diesem Artikel hast erreichst du mich ganz einfach unter +49 231 93149827




Schreibe EXWE auf WhatsApp