News anzeigen (31)   News-Kategorien anzeigen



Wie ein Onlineshop dein Ladenlokal rettet


Banner Laptop
 
Der Einzelhandel stirbt aus – das Überangebot auf dem Markt und der Onlinehandel sorgen seit Jahren dafür. Der stationäre Handel hat es schwer, sich gegen das breite Online-Angebot und die dort herrschenden Preise zu behaupten und Begriffe wie „Retail-Apokalypse“ und „Wegsterben des stationären Handels“ machen Dir als eh schon verunsicherten Einzelhändlern alles andere als Mut. Geht man durch deutsche Innenstädte, wird einem durch leere Ladenlokale schnell bewusst, wie prekär die Lage tatsächlich ist. Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie haben in diesem Jahr ihr Übriges getan und die ohnehin schon schwierige Ausgangslage des Einzelhandels deutlich verschlechtert. 

In einer Zeit, in der etablierten Unternehmen wie Tom Tailor, Esprit oder Galeria Karstadt Kaufhof die Insolvenz droht, stellst Du dir sicher immer öfter die Frage, wie sich der stationäre Handel noch retten kann. Klar ist, das Konzepte und Prozesse angepasst werden müssen- und hier kommt für Dich die Digitalisierung ins Spiel. 
 
 
 Der digitale Wandel als Herausforderung und Chance  
 
 
Wir schreiben das Jahr 2020 und es stellt sich mittlerweile nicht mehr die Frage, ob die Digitalisierung gut oder schlecht ist, sondern wie der stationäre Handel sie am besten umsetzten kann. Wer virtuell nicht gefunden wird, wird real auch nicht mehr gesucht. Was kannst Du also tun, um dein Ladenlokal für Kunden sichtbar und interessant zu machen? Als Erstes sollte Dir als Einzelhändler klar werden, dass die Digitalisierung eine Chance für dich bietet und nicht dein Feind ist. Eine größere Reichweite, erweiterte Produktpalette, nationale und internationale Kundschaft – all das sind starke Argumente dafür, dein Ladenlokal digital zu vernetzten. 

Dein Kunde erwartet Flexibilität, Produktvielfalt, Individualität und eine professionelle und persönliche Beratung. Gleichzeitig möchte er durch seinen Einkauf Mehrwert, Erlebnis und Emotionen genießen. Die Bequemlichkeit darf natürlich auch nicht zu kurz kommen, denn der Verbraucher möchte überall und zu jeder Zeit shoppen können und das – natürlich - zu bezahlbaren Preisen. Klingt für dich als Händler gar nicht so einfach oder? 
 
 
 Cross-Channel-Handel heißt das Zauberwort  
 
 
Ein Lösungsansatz für die Rettung deines Ladenlokals ist die Verbindung zwischen deinem stationären Handel und einem Onlineshop. Wenn dein Unternehmen mehrere Absatzkanäle nutzt, um Produkte zu verkaufen, spricht man von Cross-Channel-Vertrieb. Deine Kunden können sich online informieren und offline einkaufen oder umgekehrt. Eine gute und einfache Möglichkeit, dies umzusetzen, bietet dir Shopware mit ihrem Warenwirtschaftssystem Pickware. 

Mit Shopware kannst Du dir deinen persönlich zugeschnittenen Onlineshop erstellen oder erstellen lassen. Mithilfe eines iPads, einer Kassenschublade, Bondrucker und Scanner kannst du Pickware als Kassensystem einsetzen und mit deinem Shopware-Shop verbinden. Das Besondere an dem System: Deine Produkte und ihre Preise müssen nie wieder separat in die Kasse eingepflegt werden, denn nach der Installation der Pickware-App werden alle Daten automatisch aus deinem Shopware-Shop übernommen. Pickware schafft somit die perfekte Schnittstelle zwischen der Online- und Offline-Welt. Auch deine Bestände werden automatisch verwaltet – perfekt für Händler, die geringe Lagerkapazitäten haben. Weitere Pluspunkte sind das kontaktlos Zahlen, Bezahlen mit dem Handy und Pick & Collect – dein Kunde kann in deinem Onlineshop bestellen und seinen Einkauf problemlos bei dir im Ladenlokal abholen. 
 
 
 Klingt ja alles ganz toll, aber wie genau soll das mein Ladenlokal retten?  
 
 
Du fragst dich jetzt natürlich - berechtigter Weise – inwieweit dir das als stationärer Händler auf Dauer weiterhilft. Ein wichtiger Punkt ist die Sichtbarkeit und Präsenz durch deinen Onlineshop. Potenzielle Käufer werde bei der Produktsuche auf dich aufmerksam und dein Kundenstamm erweitert sich. Wie bereits erwähnt hast du nun die Chance, deine Produkte vor Ort UND online zu verkaufen – städteübergreifend, national und im besten Fall sogar international. Dein Onlineshop hat zudem keine Öffnungszeiten. Somit können deine Kunden rund um die Uhr shoppen, auch wenn dein Ladenlokal gerade geschlossen hat. Verbindest du dein Ladenlokal mit einem Onlineshop, hast du das Beste aus beiden Welten vereint und bietet deinem Unternehmen neue Vertriebswege.
Lisa Schulz
Lisa Schulz
vom 17.08.20 um 15:09

Hallo, mein Name ist Lisa. Ich betreue das EXWE Backoffice und bin für unsere Social-Media Kanäle zuständig. All unsere Artikel sollen dir das Leben erleichtern und eine Entscheidungshilfe sein. Trotzdem kann es mal vorkommen, dass etwas unklar bleibt, daher: Wenn du Fragen zu diesem Artikel hast erreichst du mich ganz einfach unter +49 231 93149827




Schreibe EXWE auf WhatsApp