News anzeigen (40)   News-Kategorien anzeigen



Wie wir den Kikis Kitchen Shop nach Serverüberlastung wiederbelebt haben

Banner Laptop

 

ACHTUNG - SERVER ÜBERLASTET

Der Albtraum für jeden Onlineshop-Besitzer: Du launcht ein neues Produkt auf deiner Website und der Server ist so überlastet, das gar nichts mehr geht. Genau das ist Montag Abend unserem Kunden Kikis Kitchen passiert. Kiki und ihr Mann Hamza sind das Traumpaar hinter dem Youtube-Kanal Kikis Kitchen und dem dazugehörigen Onlineshop. Im Kikis Kitchen Shop könnt ihr alles rund ums Backen und Kochen kaufen – von der Backform über Töpfe bis hin zu Kikis eigenen Produkten. Und hier kommen wir auch schon zum Übeltäter oder auch Star des Tages: Kikis Premium Haselnusscreme. 

Der Launch des Produktes wurde bereits Tage zuvor auf allen Social-Media-Kanälen angekündigt und Kikis und Hamzas Fans waren schon im Vorfeld sichtlich begeistert. So begeistert, dass pünktlich Montagabend um 20 Uhr der Server unter der Last zusammengebrochen ist – bei 50 Aufrufen pro Sekunde kein Wunder.

Seit September ist Kikis Kitchen Teil der EXWE-Kunden und wird von uns mit dem monatlichen Onlineshop-Support unterstütz. Normalerweise Arbeiten unsere Entwickler in unsere Bürozeiten von 09:00 bis 18:00 Uhr und unterstützen unsere Kunden bei jedem Anliegen oder Problem und optimieren Onlineshops so, dass die bestmögliche Zufriedenheit bei allen Shop-Besuchern gewährleistet werden kann. Bei solchen Notfällen wie bei Kiki und Hamza sind wir natürlich rund um die Uhr zur Stelle und sind bis zur Problemlösung am Start. Wir bieten 100 % persönlichen Service an und jeder unserer Kunden hat einen persönlichen Ansprechpartner. Am Montagabend waren das unsere beiden Geschäftsführer Yuri und Chris, die sich sofort als Problemlöser eingeschaltet haben.

 

"Nur 30 Minuten später war der Shop wieder erreichbar. Top!"

Hamza von Kikis Kitchen

WIE WIR DAS PROBLEM GELÖST HABEN

Hamza hat am Montagabend genau richtig reagiert und uns sofort angerufen. Währen Kiki und Hamza ihre Fans über Instagram auf dem Laufenden gehalten haben, konnten wir im Hintergrund dafür sorgen, dass das Problem schnell gelöst wird. Im Folgenden erklären wir euch die technischen Aspekte des Problems bei Kikis Kitchen und wie wir den Onlinehsop nach der Serverüberlastung wiederbelebt haben. Dies wird für die Programmierer unter euch wahrscheinlich der interessanteste Teil sein. 

"Um das Problem zu lösen, haben wir in unser Application Performance Monitoring (APM) Tool geschaut, welches uns wichtige Insights gibt über Fehler und Bottlenecks im Shop. Das APM Tool hatte uns auch zeitgleich mit Hamzas Anruf Alerts per Mail geschickt, sodass wir bereits eine Ahnung hatten, wo das Problem liegt: Die Datenbank war überlastet. MySQL Datenbanken haben ein Connection Limit, das definiert, wie viele Verbindungen parallel bestehen dürfen. Wenn nun sehr viele Nutzer parallel auf eurem Shop sind, sind auch viele Verbindungen parallel auf. Bei Kikis Shop war es nun so, dass das Connection Limit erreicht war und die Datenbank keine weiteren Verbindungen mehr zu ließ. Das Resultat: Nutzer können den Shop nicht aufrufen. Ein typischer Bottleneck, der in der Standard-Config bei Shopware auftitt ist, dass die User Sessions über die MySQL Datenbank verwaltet werden. Das bedeutet, dass bei jeder Anfrage auch die Session über die Datenbank abgefragt werden muss, was aber bei manchen Inhalten gar nicht notwendig wäre.Hier war unser erster Lösungsansatz: Das Session Handling in eine Redis Datenbank auslagern. Das ist einer der ersten Schritte, der je nach Hoster auch relativ schnell erledigt ist. Bei unserem Hosting-Partner Timme Hosting ist eine Redis Datenbank mit wenigen Klicks installiert, die Anleitung für die Konfiguration findet ihr hier bei Timmehosting. Wichtig: Wenn ihr JTL als WaWi mit dem JTL Connector verwendet, wird das zu Problemen führen. Warum genau könnt ihr hier nachlesen. In dem Fall, könntet ihr es mit Memcached probieren, das ist dann aber ein Thema für einen eigenen Blogeintrag ;-)

Mit Redis als Session Adapter lief es schon mal ein bisschen besser, allerdings ließen die Antwortzeiten immer noch zu wünschen übrig, denn die MySQL Datenbank war immer noch unter heftiger Last. Um also weiter der MySQL Datenbank zu entlasten, haben wir kurzerhand die ElasticSearch Integration von Shopware konfiguriert. Glücklicherweise ist auf jedem Managed Server von Timme bereits eine ElasticSearch Instanz installiert, sodass die Konfiguration schnell erledigt war. Die Anleitung dafür findet ihr hier. Im Fall von Kikis Kitchen mussten wir an dieser Stelle jedoch kurzfristig den Shop für die Kunden sperren, denn die ElasticSearch Datenbank muss initial mit Daten befüllt werden, welche dann indiziert werden. Dafür muss einmal fast der gesamte Inhalt der MySQL Datenbank ausgelesen werden, was aber bei der immensen Anzahl einprasselnder Anfragen ewig gedauert hätte. Also entschieden wir uns, den Shop für wenige Minuten in einen Wartungsmodus zu setzen, sodass die MySQL Datenbank Ruhe hatte und wir die Indizierung vornehmen konnten.

Nun musste nur noch der Wartungsmodus wieder deaktiviert werden und der Shop lief wieder rund!"

Chris Apfelbeck, Geschäftsführer EXWE

 

"Durch den Vorfall am Montag wissen wir, dass wir uns auch im Notfall auf EXWE verlassen können.
Der Support am Montagabend war schnell und super effizient. Danke dafür!"

Hamza von Kikis Kitchen

 


UNSER ONLINESHOP-SUPPORT - AUCH IM NOTFALL ZUR STELLE

EXWE bietet dir vollen Onlineshop-Support für dein Unternehmen. Wenn Du einen professionellen Ansprechpartner im Bereich E-Commerce suchst, bist Du bei uns an der richtigen Stelle. Wir unterstützen dich mit unserem monatlichen Onlineshop-Support. Dabei bieten wir dir als langjähriger Shopware Partner die optimale Unterstützung im Bereich Optimierung, Wartung und Monitoring. Wir sorgen dafür, dass dein Onlineshop schnell und effektiv funktioniert, damit Du deinen Kunden das bestmögliche Einkaufserlebnis bieten kannst. Auch bei einem Notfall sind unsere erfahrenen Programmierer sofort zur Stelle - wir sind Problemfinder und Problemlöser.

Lisa Schulz
Lisa Schulz
vom 09.12.20 um 13:17

Hallo, mein Name ist Lisa. Ich betreue das EXWE Backoffice und bin für unsere Social-Media Kanäle zuständig. All unsere Artikel sollen dir das Leben erleichtern und eine Entscheidungshilfe sein. Trotzdem kann es mal vorkommen, dass etwas unklar bleibt, daher: Wenn du Fragen zu diesem Artikel hast erreichst du mich ganz einfach unter +49 231 93149827




Schreibe EXWE auf WhatsApp