Shopware 6 Bestellbestätigung Tunen: 10 Tipps zur Optimierung der Bestellbestätigungsmail

07.05.2024
von Meike Müller
E-Commerce
Banner

Die Anpassung von Bestellbestätigungs-E-Mails in Shopware 6 bietet die Möglichkeit, das Kundenerlebnis signifikant zu verbessern und gleichzeitig deine Markenidentität zu stärken. Diese zehn Tipps helfen dir, den Kommunikationskanal effektiver zu nutzen.

1. Zahlungsart klar kommunizieren

Eine deutliche Kommunikation der gewählten Zahlungsart vermeidet Verwirrung und stärkt das Vertrauen der Kunden. Einbinden kannst du diese Information mit folgendem HTML-Code:

        
Gewählte Zahlungsart: {{ order.transactions.first.paymentMethod.translated.name }}

Achte unbedingt darauf den Code sowohl im Text als auch im HTML Bereich einzufügen und alle Sprachen zu beachten.

2. Personalisierung verstärken

Ein personalisierter Ansatz in der Kommunikation kann die Kundenbeziehung erheblich stärken. Beginne die E-Mail mit einer persönlichen Anrede, um eine direkte Verbindung herzustellen. Zum Beispiel: "Hallo [Vorname], wir haben deine Bestellung erhalten und möchten dir danken!". Auch kannst du die Mail mit einem persönlichen Gruß enden. Vielleicht hast du ja auch einen Slogan, den du eh schon für Marketingzwecke verwendest. Dann kannst du auch diesen in die Mail einbauen für ein einheitliches Gesamtbild.

3. Bestellübersicht hervorheben

Eine klare und detaillierte Aufstellung der gekauften Artikel gibt dem Kunden Sicherheit und Übersicht. Nutze strukturierte Formate wie Tabellen, um die Informationen übersichtlich und ansprechend zu präsentieren.

4. Lieferinformationen betonen

Gebe genaue Informationen zur Lieferzeit und Versandmethode an. Dies kann die Häufigkeit von Kundenanfragen reduzieren und die Zufriedenheit erhöhen. Ein Beispiel: "Deine Bestellung wird voraussichtlich innerhalb von 3-5 Werktagen geliefert durch DHL". Wenn möglich, solltest du auch direkt ein Live-Tracking der Bestellung einbauen. So kann dein Kunde immer sehen, wo sich seine Bestellung gerade befindet.

5. Design anpassen

Ein kohärentes visuelles Erscheinungsbild verstärkt die Markenwahrnehmung. Integriere dein Logo, verwende Firmenfarben und stelle sicher, dass das Layout professionell und sauber ist. Tutorials zum E-Mail-Design in HTML findest du auf Plattformen wie YouTube oder spezialisierten Webdesign-Kursen online.

6. Dankesnachricht einfügen

Eine aufrichtige Dankesnachricht kann die Kundenzufriedenheit und -loyalität erhöhen. Betone, wie sehr du den Kauf schätzt und dass du dich auf zukünftige Interaktionen freust. Zum Beispiel: "Vielen Dank für dein Vertrauen in unsere Produkte. Wir freuen uns darauf, dich bald wieder zu sehen!". Außerdem kannst du auch einen Rabattcode für die nächste Bestellung hinzufügen. So schaffst du einen Anreiz für einen zukünftigen Kauf.

7. Upselling und Cross-Selling Optionen

Empfehle Produkte, die zu den gekauften Artikeln passen, um den durchschnittlichen Bestellwert zu erhöhen. Nutze Abschnitte wie "Das könnte dir auch gefallen" mit Links zu den entsprechenden Produktseiten.

8. Feedback einholen

Frage aktiv nach Feedback, um dein Angebot zu verbessern und zeige, dass du die Meinung deiner Kunden schätzt. Biete einen einfachen Link zu einer Umfrage oder einem Feedback-Formular an.

9. Wichtige Kontaktdaten hinzufügen

Stelle sicher, dass deine Kunden leicht Kontakt zu dir aufnehmen können, indem du klare Kontaktinformationen und Links zu deinem Kundenservice anbietest. Darüber hinaus kannst du auch deine Social Media Kanäle einbauen, um deinen Kunden die Möglichkeit zu geben, immer auf dem neusten Stand zu sein und mit deinem Unternehmen in Verbindung zu bleiben.

10. Rechtliche Informationen einbeziehen & FAQ einbinden

Rechtliche Transparenz ist essenziell. Stelle sicher, dass Links zu deinen AGB, Datenschutzbestimmungen und dem Widerrufsrecht leicht zugänglich sind. Dies stärkt das Vertrauen und die Rechtssicherheit. Wenn deine Kunden schon öfter Fragen zu Produkten hatten, zu Retouren etc. könntest du diese Infos direkt in einem FAQ in die Bestellbestätigung einbinden. Falls du auf deiner Webseite schon ein FAQ hast, kannst du dieses auch in der E-Mail verlinken.

Was ist dein Projekt? Wenn du uns darüber erzählen möchtest, rufen wir dich zurück!

 
Meike
Meike
vom 07.05.2024

Hallo, mein Name ist Meike. Ich betreue das EXWE Backoffice und bin für unsere Social-Media Kanäle zuständig. All unsere Artikel sollen dir das Leben erleichtern und eine Entscheidungshilfe sein. Trotzdem kann es mal vorkommen, dass etwas unklar bleibt, daher: Wenn du Fragen zu diesem Artikel hast erreichst du mich ganz einfach unter +49 231 93149827

Du möchtest immer am Zenit der Technik bleiben? Keine News und Blogbeiträge mehr verpassen.
Zu diesem Thema haben wir außerdem noch folgende interessante Beiträge aus unserem Tech-Blog für dich
Shopware 7? Veröffentlichungsdatum, Funktionen und mehr

Wann kommt Shopware 7? Wir bringen dich auf den neusten Stand! ✓ Aktuelle Shopware Version ✓ geplante Funktionen, Veröffentlichungsdatum und mehr

Headless CMS: Der Guide zu deinem Headless Content-Management-System

Was ist ein Headless Content-Management-System? Hier erhältst du alle Infos, Vorteile und Herausforderungen sowie eine Vorstellung verschiedener Systeme!

Wie du mit deinem Onlineshop eine Marke aufbauen kannst

So entwickelst du deine Markenidentität als Shopbesitzer Meta Description: Markenidentität? Brand Awareness? Hier findest du alle Tipps, wie du dir für deinen Onlineshop eine Marke aufbaust und so deine Markenbekanntheit steigerst.